Neuaufnahme

Hier finden Sie Antworten zu Fragen rund um das Thema Neuaufnahme von Kunden.

Welcher Antrag und welche Angaben werden auf dem Antrag benötigt?

Als Vertriebspartner benutzen Sie bitte ausschließlich die Mitgliedschaftsanträge, die wir Ihnen unter Downloads zur Verfügung stellen. Zu den wichtigsten Angaben zählen:

  • vollständige Angaben zur Person
  • Angaben zur Vorkasse
  • Angaben zum Arbeitgeber / bei Selbständigen eine realistische Schätzung der Einnahmen
  • Unterschrift des Kunden

 

Welche Unterlagen werden für die jeweiligen Kunden benötigt?

ausgefüllter
Antrag
Kündigungs-
bestätigung
BescheideImmatrikulations-
bescheinigung
Bank-
verbindung
Angaben
zur Tätigkeit
Arbeitnehmerjaja - - ggfs. -
Selbstständigejaja

ja, Einkommens-
steuerbescheid/

betriebswirt-
schaftliche Auswertung

-ja -
Studentenjaja- jajaja, falls
ausgeübt
Rentnerjajaja, Renten-
bescheid
- ggfs. -
Arbeitslosejajaja, Arbeitslosen-
geldbescheid
- - -

 

  • Gegebenenfalls die Geburtsurkunde eines Kindes, da sich dann der Pflegeversicherungsbeitrag reduziert
  • Gegebenenfalls Unterlagen über den Erhalt eines Existenzgründerzuschusses

Muss die Bankverbindung immer angegeben werden?

Nein, die Bankverbindung wird lediglich bei Selbstzahlern wie Studenten, Selbstständigen und freiwillig versicherten Arbeitnehmern und freiwillig versicherten Rentner (sofern diese für die Beitragsabführung selbst verantwortlich sind) benötigt.

 

Muss die Familienversicherung bei der Vorkasse gekündigt werden?

Nein. Die TK benötigt allerdings die genaue Angabe der Vorkasse, damit eine Meldung an die Vorkasse nach dem Meldeverfahren seitens der TK vorgenommen werden kann.

 

Wieviel darf bei der Familienversicherung hinzuverdient werden?

Die TK versichert Familienangehörigen unter bestimmten Voraussetzungen beitragsfrei. Erfahren Sie, wer familienversichert sein kann und wer nicht.

 

Wechsel von der PKV und die GKV?

Ein Wechsel von der privaten in die gesetzliche Krankenversicherung ist grundsätzlich nicht möglich.

Ausnahmen sind zum Beispiel:

  • wenn durch Aufnahme einer Beschäftigung Krankenversicherungspflicht eintritt oder
  • durch Gehaltsabsenkung das Entgelt unterhalb der Versicherungspflichtgrenze liegt oder
  • Arbeitslosigkeit eintritt und Arbeitslosengeld von der Bundesagentur für Arbeit bezogen wird (ALG I)

Bei Nachweis einer Pflichtversicherung besteht gegenüber der privaten Versicherung ein Sonderkündigungsrecht zum Beginn der Pflichtversicherung ohne Einhaltung der sonst üblichen Kündigungsfristen.
Der Eintritt von Versicherungspflicht ist ausgeschlossen, wenn der Betroffene

  • das 55.Lebensjahr vollendet hat und
  • in den letzten 5 Jahren nicht gesetzlich versichert war und
  • mindestens die Hälfte dieser Zeit versicherungsfrei, von der Versicherungspflicht befreit oder hauptberuflich selbständig war.

Trifft dies zu, ist ein Wechsel von der privaten Krankenversicherung nicht möglich.

 

Gibt es in der gesetzlichen Krankenversicherung Wartezeiten und/ oder Gesundheitsprüfungen?

Bei einem Wechsel innerhalb der gesetzlichen Krankenkassen gibt es bei der Leistungsgewährung keine Wartezeiten und Gesundheitsprüfungen.

 

Wie lange dauert die Bearbeitung einer Neuaufnahme?

Es wird circa eine Woche für die Erfassung der Mitgliedschaft benötigt. Bei Klärungsbedarf oder unvollständigen Unterlagen kann sich die Bearbeitungszeit verlängern.

 

Wird der Eingang eines Neuaufnahmeantrages bestätigt?

Wenn Sie es wünschen, erhalten Sie nach Eingang des Antrages bei uns eine Bestätigung hierüber – aus datenschutzrechtlichen Gründen per Post.

 

Eine Erfassung der Mitgliedschaft wird gemäß datenschutzrechtlicher Vorgaben ausschließlich an den Kunden und die zur Meldung verpflichtete Stelle (Arbeitgeber, Universität, Rentenversicherungsträger) gesandt.

 

Wer erhält die Kündigungsbestätigung der Vorkasse?

Die Kündigungsbestätigung senden Sie bitte schnellstmöglich per Post, E-Mail oder Fax an den Vertriebspartner-Service.

 

Sollte die Vorkasse Ihrer Pflicht nicht nachkommen, dem Kunden innerhalb von 14 Tagen die Kündigungsbestätigung zuzustellen, wenden Sie sich bitte an den Vertriebspartner-Service.

 

Was passiert, wenn keine Kündigungsbestätigung der Vorkasse eingereicht wird?

Eine Kündigungsbestätigung ist zwingend erforderlich. Ohne sie kann eine Mitgliedschaft nicht zustande kommen.

 

Der Kunde hat noch keine Unterlagen von der TK bekommen. Wurde die Mitgliedschaft bereits erfasst?

Für die Gesamtbearbeitung der Vermittlung und die Herstellung der Mitgliedschaft (inklusive Versand der Unterlagen an den Kunden) benötigen wir in der Regel 14 Tage. Bitte wenden Sie sich mit Rückfragen zum Bearbeitungsstand erst nach Ablauf dieser Frist an den Vertriebspartner-Service.

Sie können den aktuellen Stand der Verarbeitung in der Vermittlungsauskunft des Datencenters jederzeit nachverfolgen.

 

Warum ist eine Mitgliedschaft nicht zu Stande gekommen, obwohl alle Unterlagen ein paar Tage vor Mitgliedschaftsbeginn eingereicht wurden?

Laut Gesetz muss die TK als neue Krankenkasse der zur Meldung verpflichteten Stelle (Arbeitgeber, Universität, Rentenversicherungsträger) innerhalb der Kündigungsfrist eine Bescheinigung über die Mitgliedschaft zukommen lassen.

Um diese gesetzliche Vorgabe erfüllen zu können, kann die Mitgliedschaft nur wirksam werden, wenn uns alle notwendigen Dokumente mindestens eine Woche vor Mitgliedschaftsbeginn vorliegen. Ansonsten bleibt der Kunde automatisch bei seiner alten Kasse versichert und muss mit einer Frist von zwei Monaten erneut kündigen.

 

Wo ist der Neuaufnahmeantrag einzureichen?

Neuaufnahmeanträge müssen immer an den Vertriebspartner-Service gesendet werden:

Techniker Krankenkasse

Vertriebspartner

22291 Hamburg

Tel. 0800 - 285 85 88 08*

Fax 0800 - 285 85 89-692 37

E-Mail vertriebspartner@tk.de

* Montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr

(gebührenfrei innerhalb Deutschlands).

 

Sollten Sie hierzu Fragen haben, wenden Sie sich gern an den Vertriebspartner-Service.