Smoothiebowl mit Leinsamen

Alleskönner Superfood? Für viele exotische Produkte gibt es regionale Alternativen, die das Frühstück mindestens genauso gesund machen.
Leinsamen - als Gegenstück zu Chia-Samen - sind zum Beispiel reich an Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffen.

 

Leinsamen - klein aber wertvoll!

Die unscheinbaren Samen sind randvoll mit wichtigen Nährstoffen und können auf natürliche Weise die Verdauung anregen. Die enthaltenen Ballaststoffe sorgen für eine lange Sättigung und unterstützen die Gesundheit des Darms. Leinsamen sind eine sehr gute pflanzliche Quelle für Omega-3-Fettsäuren, die beim Aufbau von Nerven- und Gehirnzellen eine wichtige Funktion einnehmen. Dazu kommt ein hoher Gehalt an Calcium und Vitamin E.

 

Trotz der vielen Nährstoffe sollte man aber nicht mehr als zwei Esslöffel Leinsamen pro Tag zu sich nehmen. Eine größere Menge kann zu Verstopfungen führen. Außerdem können sie die Verdauung nur unterstützen, wenn man parallel auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achtet.

 

Smoothiebowl mit Leinsamen

 

Zubereitungszeit: 15 Minuten
Wartezeit: 10 Minuten

 

Für 4 Personen:


1 Mango
500 Gramm Joghurt
200 Milliliter Mandelmilch, ungesüßt
250 Gramm Haferflocken, blütenzart
100 Gramm Erdbeeren
100 Gramm Blaubeeren
100 Gramm Himbeeren
8 Esslöffel Leinsamen

 

Utensilien:

Schüssel, Pürierstab, Arbeitsbrett, Messer

 

Zubereitung:

  1. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern lösen und in grobe Stücke schneiden.
  2. Joghurt, Mandelmilch, Haferflocken und eine Hälfte der Mango in eine Schüssel geben und mit einem Pürierstab mixen.
  3. Beeren waschen, gut abtropfen. Erdbeeren vom Strunk befreien und halbieren.
  4. Joghurtmix in eine Schüssel geben, nach Belieben mit Früchten garnieren und pro Portion zwei Esslöffel Leinsamen zugeben.
Tipp

Die Früchte können nach Belieben gewählt werden, je nachdem, welche gerade Saison haben. Wichtig ist nur, dass die Joghurtmasse eine gute Konsistenz zum Löffeln hat.