Neue Stadt. Neue Leute. Und in den Semesterferien reisen. Zum Glück bietet die TK den TK-Traveller und die Kostenübernahme für Reiseimpfungen an.

Bevor ich durchdrehe, gehe ich lieber zum Hautkrebs-Screening. Und zur Not rufe ich auch noch mal beim Zweitmeinungstelefon der TK an.

Der Kleine heult. Aber bevor ich losheule, ruf ich beim TK-FamilienTelefon an. Die helfen fast immer. Und wenn nichts mehr geht, hilft die TK-Haushaltshilfe.

Bei dem, was ich im Job vorhabe, kann ich es mir nicht leisten, flach zu liegen. Jetzt besorgt mir der TK-TerminService einen Arzttermin.