Social Media

Impressum, Netiquette und Datenschutz

 

Impressum

 

Über den folgenden Link gelangen Sie zum Impressum der Techniker Krankenkasse: www.tk.de/. Die dort genannten Angaben gelten auch für die Social Media-Auftritte der Unternehmenskommunikation der Techniker Krankenkasse (TK) auf 

Mit diesen Social Media-Präsenzen möchte die TK einen weiteren Weg des Austauschs mit Journalisten und Politikern sowie Versicherten und Interessenten schaffen. Auf diesen Präsenzen geht es vor allem um News und Tipps rund um Gesundheit, Gesundheitspolitik und Sozialversicherung.

 

Die TK begrüßt eine aktive Diskussion rund um die Beiträge auf dieser Seite. Das Team der Unternehmenskommunikation der TK behält sich jedoch vor, unseriöse oder diffamierende Kommentare zu löschen. Wir bitten um Ihr Verständnis und freuen uns auf einen spannenden Austausch.

 

Spielregeln für die Besucher auf den Social Media-Auftritten der Unternehmenskommunikation

  • Gehen Sie höflich miteinander um. Diskriminierung, Mobbing und Beschimpfungen sind im Internet genauso wenig angebracht wie im realen Leben.

  • Tun Sie nichts Illegales. Beachten Sie Rechtsvorschriften, veröffentlichen Sie nichts (Bilder, Videos etc.), was Ihnen nicht gehört.

  • Lügen fallen im Internet noch schneller auf als im realen Leben - seien Sie lieber gleich ehrlich.

  • Bei Verstößen gegen die Spielregeln für Nutzer behält die Techniker Krankenkasse sich das Recht vor, entsprechende Inhalte zu löschen.

Hinweise zum Datenschutz

 

Veröffentlichen Sie in Social Media nichts an Daten und Informationen, was Sie nicht wirklich öffentlich machen wollen. Überlegen Sie, welche Daten Sie dort einstellen und mit wem Sie diese Daten teilen möchten. Überprüfen Sie die Voreinstellungen zum Schutz Ihrer Privatsphäre in Ihren Social Media-Profilen. Möglicherweise sind Ihre Daten automatisch für alle Nutzer sichtbar. Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über www.bfdi.bund.de.

 

Alle Fragen, die Sie uns auf den Social Media-Kanälen stellen, dürfen wir nur datenschutzgerecht beantworten. Das heißt, wir dürfen allgemeine Informationen zum Thema Gesundheit, zu unseren Leistungen und zum Versicherungsrecht geben. Wir dürfen aber nicht auf Fälle oder die Fälle anderer Personen konkret eingehen. Als gesetzliche Krankenkasse müssen wir Versichertendaten vertraulich behandeln. Dies schließt eine Kommunikation über personenbeziehbare Sachverhalte auf öffentlichen Kanälen aus.

 

Selbst wenn Sie oder die betroffenen Leute uns dazu auffordern, ihren konkreten Fall öffentlich zu diskutieren, dürfen wir das nicht. Das hat mehrere Gründe: Zum einen ist es theoretisch möglich, dass hinter dem Profil von "Max Mustermann" gar nicht Max Mustermann, sondern jemand anders steckt. Das können wir nicht überprüfen. Zum anderen muss eine Entbindung von unserer Schweigepflicht (also eine Erlaubnis an uns, personenbezogene Inhalte öffentlich mitzuteilen) immer schriftlich erfolgen. E-Mails oder öffentliche Beiträge z.B. auf Twitter oder der Facebook-Pinnwand erfüllen nicht die Schriftform und entbinden uns deshalb nicht von unserer Schweigepflicht.

 

Die TK speichert keine personenbezogenen Daten von einzelnen Besuchern auf den Social Media-Auftritten. Die Kommentare und Beiträge nutzen wir zur Verbesserung unserer Beratung und unserer Services.

 

Werden im Rahmen von Gewinnspielen Daten von Teilnehmern erhoben, erhalten die Nutzer weitere Informationen in den jeweiligen Teilnahmebedingungen.