Telemedizin, Telematik, E-Health in NRW

TK-Positionspapier für eine bessere Versorgung im nordrhein-westfälischen Gesundheitswesen.

Das Gesundheitswesen in Nordrhein-Westfalen (NRW) widmet sich seit vielen Jahren der Telemedizin und der Telematik. Zahlreiche innovative Ansätze in diesem Sektor stammen aus der wissenschaftlichen und medizinisch-technischen Forschungslandschaft in NRW.

 

Was fehlt, ist ihre flächendeckende und sektorenübergreifende Einführung in den Medizinalltag. Die Gründe:

  • Die sektorale Zergliederung des Gesundheitssystems spiegelt sich auch auf der technischen Ebene, insbesondere in der Software, wider.

  • Es fehlen bundesweit verpflichtende Normen und Standards, die die Schnittstellenprobleme beim Datenaustausch zwischen den Akteuren beseitigen könnten.

  • Misstrauen und berufspolitische Partikularinteressen verhindern ein reibungsloses Zusammenspiel zwischen allen Partnern im Gesundheitswesen.

Die Techniker Krankenkasse (TK) in NRW hat ein Positionspapier veröffentlicht, das klare Forderungen stellt, um diesen Stillstand zu beseitigen. Denn insbesondere in ländlichen oder strukturschwachen Räumen kann Telemedizin dazu beitragen, eine hochwertige medizinische Versorgung sicherzustellen. Die TK in NRW setzt sich dafür ein, dass diese Ansätze etabliert werden.