TK-TinnitusCoaching

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zur Nutzung des TK-TinnitusCoaching. Es gelten die Allgemeinen Nutzungs- und Teilnahmebedingungen der TK.

 

1. Teilnahmeberechtigung

TK-Versicherte können den "TK-TinnitusCoach" in vollem Umfang nutzen. Das TK-TinnitusCoaching ist ein Angebot der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) in Kooperation mit der TK. Die Teilnahme ist kostenlos und freiwillig. Jederzeit kann die Teilnahme widerrufen oder beendet werden.

 

2. Datenschutz

Für Fragen zum Datenschutz im Rahmen des "TK-TinnitusCoaching" lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung der MHH.

 

3. Gesundheitliche Rahmenbedingungen

Es dürfen keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen vorliegen, die nach ärztlicher Beurteilung die Teilnahme am TK-TinnitusCoaching teilweise oder vollständig ausschließen. Entsprechend der Art der Kommunikation über das Internet ist Folgendes zu beachten: Ob und inwieweit die vom TK-TinnitusCoaching zusammengestellten Programme für Teilnehmende gesundheitlich geeignet sind, kann nur deren Arzt oder Ärztin nach persönlicher Konsultation feststellen.

 

4. Kein Ersatz für ärztliche Beratung

Die Programme des TK-TinnitusCoaching stellen jedoch keinen Ersatz für eine Beratung oder Behandlung durch approbierte Ärztinnen und Ärzte dar. Sie ersetzen in keinem Fall den Rat von medizinischem oder pharmazeutischem Fachpersonal.

 

Ferner sind die Inhalte dieser Website nicht dazu geeignet, eigenständig Diagnosen zu stellen und dürfen niemals als eine Aufforderung verstanden werden, eine Krankheit oder ein anderes Leiden selbst zu erkennen oder zu behandeln. 

 

Die medizinischen Inhalte der TK-Website und der auf ihr zur Verfügung gestellten Online-Angebote unterliegen strengen Qualitätskriterien. Sie basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und sind frei von Werbung. Die Finanzierung erfolgt ausschließlich aus TK-eigenen Mitteln und ist unabhängig von Sponsoren.

 

5. Haftung

Neben den allgemein geregelten Haftungsmodalitäten gelten für die Nutzung zusätzlich folgende Regelungen:

 

Die TK übernimmt keine Haftung, sofern die Informationen und erteilten Auskünfte entgegen ihrer ausdrücklichen Zweckbestimmung zu einer Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung missbraucht werden. Das Gleiche gilt, falls aufgrund der erteilten Informationen und Auskünfte eine notwendige Arztkonsultation nicht stattfindet. Die TK übernimmt keine Haftung für abrufbar bereitgestellte Inhalte, soweit es sich nicht um vorsätzliche oder grob fahrlässige Fehlinformationen handelt. Angesichts des allgemeinen Informationscharakters des Angebots scheidet eine Haftung in Fällen leichter Fahrlässigkeit aus.