Reiseimpfungen - das zahlt die TK

Sie möchten in den Urlaub fahren und benötigen dazu noch eine Impfung? Lesen Sie hier, wann die TK die Kosten übernimmt.

 

Wann übernimmt die TK die Kosten für Reiseimpfungen?

Reiseimpfungen sind grundsätzlich keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Bei einer privaten Auslandsreise übernimmt die TK jedoch als Satzungsleistung die Kosten für Impfungen, die die Ständige Impfkommission, die STIKO, empfiehlt. Ihr Arzt entscheidet, ob die empfohlenen Impfungen in Ihrem Fall medizinisch notwendig sind.

 

Typische Reiseimpfungen sind zum Beispiel die Immunisierung gegen:

*In Deutschland dürfen ausschließlich staatlich zugelassene Gelbfieberimpfstellen die Impfung vornehmen.

 

Wenn Sie mehr über die einzelnen Impfungen erfahren möchten, klicken Sie einfach auf die Links in der Aufzählung.

Wann zahlt die TK Reiseimpfungen nicht?

Die TK kann keine Kosten für Personen übernehmen, die

  • selbstständig oder freiberuflich tätig sind. In diesem Fall sind Sie für die Abwendung arbeitsbedingter Gefahren selbst verantwortlich, auch für beruflich bedingte Auslandsaufenthalte.

  • ehrenamtlich in Hilfsorganisationen tätig sind. Hier hat die jeweilige Organisation die Kosten für die Impfungen im Ausland zu übernehmen.

  • Freiwilligendienst ableisten, zum Beispiel ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an die jeweilige Entsendeorganisation.

Welche Kosten übernimmt die TK bei Reiseimpfungen?

Die Kosten für die Impfungen werden vollständig erstattet. Sie müssen lediglich eine Zuzahlung von zehn Prozent der Kosten, mindestens fünf bis höchstens zehn Euro für den Impfstoff selbst übernehmen. Ihre Zuzahlung berücksichtigen wir gleich bei der Erstattung.

 

In einigen Regionen rechnen die Ärzte die Kosten bereits über die Versichertenkarte mit uns ab. Bitte sprechen Sie Ihren Arzt am besten bereits vor der Impfung darauf an.

 

Sollten Sie dennoch eine Privatrechnung für das ärztliche Impfhonorar und eine Apothekenrechnung für den Impfstoff erhalten, erstatten wir Ihnen anschließend die Kosten.

 

Rechnung online übermitteln

Besonders bequem können Sie die erforderlichen Unterlagen über unser Online-Kundenportal "Meine TK" einreichen. Sie benötigen dafür die

  • die ärztliche Verordnung,

  • die Rechnung für den Impfstoff und

  • die Rechnung über das ärztliche Honorar.

Rechnung für Impfungen online einreichen

 

Unterlagen per Post an die TK senden

Senden Sie uns die oben genannten Unterlagen im Original zusammen mit Ihrer Bankverbindung, an folgende Anschrift:

 

Techniker Krankenkasse

20905 Hamburg

 

Bitte geben Sie unbedingt mit an, dass es sich um Impfungen für eine private Auslandsreise handelt und in welches Land Sie reisen werden.

Wie reiche ich die Rechnungen für Reiseimpfungen ein?

Besonders bequem können Sie die erforderlichen Unterlagen über unser Online-Kundenportal "Meine TK" einreichen. Sie benötigen dafür die

  • die ärztliche Verordnung,

  • die Rechnung für den Impfstoff und

  • die Rechnung über das ärztliche Honorar.

Rechnung für Impfungen online einreichen

 

Wenn Sie noch nicht "Meine TK" nutzen, senden Sie uns die oben genannten Unterlagen im Original zusammen mit Ihrer Bankverbindung, an folgende Anschrift:

 

Techniker Krankenkasse

20905 Hamburg

 

Bitte geben Sie unbedingt mit an, dass es sich um Impfungen für eine private Auslandsreise handelt und in welches Land Sie reisen werden. 

Wann übernimmt die TK die Kosten für Malariaprophylaxe?

Wir übernehmen die Kosten für Tabletten zur Vorbeugung (Prophylaxe) von Malaria, zum Beispiel Atovaquon/Proguanil, Chloroquin (nur in Gebieten ohne Chloroquin-Resistenz) oder Mefloquin. Ihr Arzt entscheidet, welches Medikament für Sie das Richtige ist.

 

Senden Sie uns bitte die Rechnung sowie die ärztliche Verordnung im Original zusammen mit Ihrer Bankverbindung an folgende Adresse:

 

Techniker Krankenkasse

20905 Hamburg

 

Bitte beachten Sie, dass wir keine Kosten für sogenannte Stand-by-Notfall-Medikamente  übernehmen dürfen.

Ich wurde bereits einmal geimpft. Übernimmt die TK die Kosten für den restlichen Teil der Reiseimpfung?

Hängt mindestens die erste Impfung mit einer privaten Auslandsreise zusammen, übernimmt die TK die Kosten für die komplette Impfserie bis zur Grundimmunisierung. Das gilt auch, wenn die letzten Impfungen nach der Reise erfolgen.

Meine Reiseimpfung muss aufgefrischt werden. Bezahlt die TK auch hier die Kosten?

Ja, wenn Ihre Auffrischungsimpfung für einen privaten Auslandsaufenthalt nötig ist. Ihr Arzt entscheidet über die medizinische Notwendigkeit.

 

Ein Beispiel: Sie waren vor drei Jahren im Urlaub und haben sich impfen lassen. Eine Grundimmunisierung liegt vor. Sie planen einen weiteren Urlaub. Statt einer neuen Impfung ist nur eine Auffrischungsimpfung erforderlich. Die TK übernimmt in diesem Fall die Kosten. 

In meinem Studium oder während meiner Ausbildung ist verpflichtend ein Auslandsaufenthalt vorgesehen. Für das Land ist eine Reiseimpfung erforderlich. Bezahlt die TK die Kosten?

Wenn dazu spezielle Impfungen notwendig sind, werden die Kosten grundsätzlich direkt über Ihre Versichertenkarte abgerechnet. Hierzu müssen Sie beim Arztbesuch als Nachweis eine Kopie der Studien- oder Prüfungsordnung vorlegen, aus der die Verpflichtung für den Auslandsaufenthalt hervorgeht.

Übernimmt die TK die Kosten für eine Impfberatung?

Die Impfberatung ist Bestandteil der ärztlichen Leistung im Zusammenhang mit Ihrer Impfung. Sie wird daher entweder über die Versichertenkarte abgerechnet oder Sie legen die Kosten aus und bekommen sie anschließend erstattet.  

 

Bitte beachten Sie:

Reisemedizinische Beratungen, zum Beispiel über Klimagewohnheiten in dem Reiseland, können Sie grundsätzlich nur privat in Anspruch nehmen. Hier handelt es sich um eine Individuelle Gesundheitsleistung, eine sogenannte IGeL. Die TK darf diese Kosten nicht erstatten.