Digitales Gadget für Studis: "Flat-Buddies" bringen Ordnung in Chaos-WGs

Hamburg, 22. Mai 2017. Mit dem Start ins Studium hat sich die Lebenssituation vieler junger Menschen stark verändert. Sie sind nun allein für sich verantwortlich, müssen einen Haushalt führen und mit ihren WG-Mitbewohnern klarkommen. Da können Putzpläne und To-do-Listen in WGs schon einmal stressen - und Stress haben Studenten mit ihrem Studium bereits genug. Die Techniker (TK) möchte das Leben in deutschen Studenten-WGs jetzt ein wenig leichter machen: Mit gemeinsamen Aktivitäten kann aufkommender WG-Stress verringert werden - und genau an diese Aktivitäten und Pflichten erinnern die "Flat-Buddies".

 

Ein Flat-Buddy-Button kann auf Objekte in der WG geklebt werden, die beispielsweise mit Putzen, Sport und gemeinsamem Kochen assoziiert werden - dies können etwa Kühlschrank, Mülleimer oder Staubsauger sein. Die zugehörige App erinnert dann die WG-Mitbewohner in regelmäßigen Abständen daran, dass sie wieder aktiv werden sollten. Mitbewohner, die als erste loslegen, berühren mit ihrem Smartphone den Flat-Buddy. Dadurch wird die Aufgabe automatisch abgehakt und alle WG-Mitglieder werden informiert - der Ausführende erhält einen Vorsprung gegenüber den anderen. In der App ist dann schnell ersichtlich, wer der Dreckspatz und wer der Putzkönig in der WG ist, und ein Wettkampf beginnt. Die Flat-Buddies helfen also, Aufgaben entspannter und mit Wettbewerbs-Spaßfaktor zu erledigen. Das bringt nicht nur Ordnung ins WG-Chaos, sondern fördert auch ein gesundes und stressfreies Miteinander.‎

 

TK sorgt für weniger Stress in Studenten-WGs

"Knapp jeder zweite Student in Deutschland fühlt sich durch Stress erschöpft, wie eine Studie der Techniker herausgefunden hat. Deshalb ist Stress zu reduzieren ein besonders wichtiger Aspekt der Präventionsangebote der Techniker", sagt Sabine König, TK-Expertin für Gesundheitsförderung. "Um gerade junge Menschen beim Stressabbau zu unterstützen, müssen wir nach innovativen und auch digitalen Lösungen Ausschau halten - und besonders pfiffige Angebote hierfür kommen aus der Start-up-Welt."

 

Das Start-up VeridianLabs hat mit den "touchables" auf Basis von NFC-Technologie (Near Field Communication) eine Lösung mit smarten Buttons und einer Android-App für das Erinnern entwickelt. Für die Techniker hat das Start-up eine spezielle Version konzipiert, die es leichter macht, die gemeinsamen Tätigkeiten in der Studenten-WG zu koordinieren. Julian Pye, CTO bei VeridianLabs: "Die Flat-Buddies aus dem Internet der Dinge helfen den Nutzern nicht nur jeden Tag, auf unterhaltsame Art und Weise Wichtiges zu erledigen. In der gemeinsamen Wohnung platziert sind die hübschen Buttons gleichzeitig der direkte Draht in die App, um sich mit wichtigen Gesundheitsthemen der Techniker auseinandersetzen." Nils Dreyer, Account-Manager bei elbkind: "Die Flat-Buddies-Kampagne passt gut zur Marke TK - sie unterstreicht die Ausrichtung als technisch geprägte und moderne Krankenkasse."

 

Flat-Buddies für Studies "frei Haus"

Über das TK-Studentenportal pointer.de können sich Studenten für die Aktion registrieren und bekommen die Buttons anschließend zugeschickt. Zusätzlich werden die Buttons auch an ausgewählten Hochschulen (wie TU Hamburg, TU Berlin, TU Dresden, Technische HS Nürnberg, TU München, Uni Freiburg, TU Kaiserslautern, Uni Gießen, Technische HS Köln, TU Dortmund, TU Braunschweig) an die Studenten verteilt. Die Flat-Buddies sind für die Teilnehmer kostenlos. Für die Nutzung benötigen alle WG-Mitglieder lediglich ein Android-Smartphone.

 

Die Kampagne zu den Flat-Buddies sowie deren Umsetzung stammt von der Hamburger Agentur elbkind GmbH - der Social-Media-Lead-Agentur der Techniker. Ein Gewinnspiel auf dem Studentenportal ‎pointer.de und weitere auf die Zielgruppe der Studenten zugeschnittene Aktionen in den sozialen Medien werden die Kampagne begleiten.

 

Kontakt

Daniel BurgstalerTK-Pressestelle

Daniel Burgstaler

 

Telefon Telefonnummer:040 - 69 09-32 68

daniel.burgstaler@tk.de

 

 

Twitter www.twitter.com/TK_Presse