TK zum Reformationstag: 95 Thesen zum Gesundheitswesen

Hamburg, 30. Oktober 2018. Der 501. Reformationstag am 31. Oktober ist in diesem Jahr in neun Bundesländern gesetzlicher Feiertag. An diesem Tag erinnern Protestanten an die Kirchenreformation, an deren Anfang die 95 Thesen Martin Luthers standen, mit denen der Mönch und Theologieprofessor auf die Missstände der Kirche seiner Zeit verwies und zum Diskurs aufrief. Zum Reformationstag 2018 veröffentlicht die Techniker Krankenkasse (TK) 95 Fragen zum Gesundheitswesen, für das sie ebenfalls Reformbedarf sieht.

 

Auch das beste Gesundheitssystem gehört regelmäßig auf den Prüfstand

Dr. Jens Baas, Vorstandsvorsitzender der TK: "Wir haben eines der besten Gesundheitssysteme der Welt. Anders als zu Luthers Zeiten möchten wir kein neues gründen. Aber auch das beste System ist reformbedürftig und muss sich der Lebensrealität der Menschen anpassen."

 

Ist-Zustand unserer Gesundheit hinterfragen

Die 95 Thesen der TK sind mit einem Fragezeichen versehen. "Wir möchten nicht einfach kritisieren, sondern hinterfragen und zum Nachdenken anregen. Warum sind bestimmte Strukturen im Gesundheitswesen so, wie sie sind? Sind sie historisch gewachsen? Gibt es politische Fehlanreize? Oder fehlt uns an manchen Stellen eine gute Balance zwischen Eigenverantwortung und Solidarität?", erklärt Baas die Initiative.

 

Von Systemkritik bis Wir-Gefühl

Dabei geht es der Krankenkasse zum einen darum, Strukturen des Gesundheitswesens in Frage zu stellen, zum Beispiel warum einige Kassen mehr Geld erhalten als sie für die Versorgung ihrer Versicherten brauchen oder warum es so viele unnötige Operationen gibt. Andererseits zielt die TK mit ihren Fragen - ebenso wie Luther seinerzeit - auf soziale und gesellschaftliche Themen ab. Warum diskutieren wir die Rente mit 70, wenn schon heute mehr als die Hälfte der Beschäftigten vor dem offiziellen Rentenalter aus dem Arbeitsleben aussteigt? Warum muss ein Ehepaar mit zwei mittleren Einkommen höhere Beiträge zahlen als ein Paar mit einem großen Einkommen?

 

95 Thesen zu 13 reformbedürftigen Bereichen des Gesundheitswesens

Insgesamt widmet sich die TK 13 verschiedenen Themen. Neben Finanzierung und medizinischer Versorgung in Praxen, Kliniken, Rettungswesen und Pflege geht es auch um gesellschaftliche Themen wie den Umgang mit digitalem Wandel, Solidarität und Lebensstil.

 

Für den TK-Blog hat sich der Politik-Chef der TK Professor Dr. Volker Möws drei Top-Thesen herausgesucht und erläutert den Reformbedarf.

 

#gesundeThesen

Die vollständige Liste der 95 TK-Thesen zur Reform des Gesundheitswesens ist im Online-Presseportal auf www.presse.tk.de angeschlagen. Interessierte können sich unter dem Hashtag #gesundeThesen an der Diskussion der Thesen beteiligen.

 

Ansprechpartnerin Presse

Michaela HombrecherMichaela Hombrecher

 

Telefon Telefonnummer:040 - 69 09-22 23

michaela.hombrecher@tk.de

 

 

Twitter www.twitter.com/TK_Presse

Blog www.wirtechniker.tk.de