Männer sind Präventionsmuffel

München, 20. Dezember 2016. Zwei Drittel der Teilnehmer an virtuellen Trainings- und Motivationsprogrammen sind Frauen wie eine Auswertung der TK in Bayern zeigt. Im vergangenen Jahr verzeichnete allein die TK eine halbe Million Teilnahmen bei ihren Online-Coaching-Angeboten. Besonders gefragt ist der Coach zum Thema Ernährung, für den sich jeder zweite Teilnehmer entschied. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Fitness und Stressbewältigung.

 

Frauen achten mehr auf ihre Gesundheit

Auffällig ist, dass 77 Prozent der angemeldeten Nutzer Frauen sind. "Wir beobachten bei unseren Präventionsangeboten, dass Frauen deutlich gesundheitsbewusster sind als Männer", sagt Christian Bredl, Leiter der TK-Landesvertretung Bayern. Das bestätigt auch der aktuelle GKV-Präventionsbericht: die Frauenquote bei analogen Gesundheitskursen liegt mit 81 Prozent sogar noch höher als bei den digitalen Programmen.

 

Ab 60 steigt bei Männern das Gesundheitsbewusstsein

Männer sind bei den eCoaches in nahezu allen Altersgruppen unterrepräsentiert. Lediglich bei den über 60-Jährigen Teilnehmern holen sie auf. Hier liegen die Männer mit 54 Prozent Teilnahmequote leicht höher als die Frauen.

Peter Schieber Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Peter Schieber

Telefon Telefonnummer:089 - 490 69-631

 

peter.schieber@tk.de

 

 

Twitter https://twitter.com/krankenkasse