Pollenflug - Eiche und Birke belasten Bayern besonders stark

München, 21. April 2017. Die Nase läuft, die Augen brennen und tränen: Für Allergiker beginnt mit dem Frühling die unangenehmste Jahreszeit. Sobald die Temperaturen steigen und die Pflanzen blühen, fliegen auch die Pollen wieder durch die Luft. Vor allem die Belastung mit Eichen- und Birkenpollen ist in Bayern derzeit sehr hoch. Um Betroffenen das Leben zu erleichtern, hat die Techniker Krankenkasse (TK) hat mit der App "Husteblume" eine digitale Hilfe für Allergiker entwickelt.

 

Welche Pollen fliegen heute?

Hasel, Erle oder Birke: Die TK-App sagt voraus, welche Pollen unterwegs sind und wie hoch die Belastung in der Luft ist. Mittels GPS oder manueller Einstellung ist eine standortgenaue Auskunft möglich, sodass Allergiker sich rechtzeitig gegen den Blütenstaub wappnen können. Nutzer können sich ihre individuelle Vorhersage erstellen, indem sie fünf Tage ihre Symptome und die eingenommenen Medikamente erfassen.

 

"Das Smartphone hat heute fast jeder ständig dabei. Für Allergiker ist die "Husteblume" deshalb ein praktischer Begleiter im Alltag", sagt Christian Bredl, Leiter der TK-Landesvertretung Bayern. "Dass wir mit der App den Zeitgeist treffen, zeigen die bislang 70.000 Downloads", so Bredl. Die TK werde dem Wunsch der Versicherten Rechnung tragen und auch in Zukunft verstärkt auf digitale Gesundheitsangebote setzen.

 

Hinweis an die Redaktion

Die App ist kostenfrei für Apple iOS und Google Android verfügbar.

Peter Schieber Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Peter Schieber

Telefon Telefonnummer:089 - 490 69-631

 

peter.schieber@tk.de

 

 

Twitter https://twitter.com/krankenkasse