Studi-WM Beachvolleyball in München – TK ist Gesundheitspartner

München, 3. Juli 2018. Die TK ist Gesundheitspartner der 2018 FISU Studierenden-Weltmeisterschaft Beachvolleyball (WUBC) in München. Vom 9. bis 13. Juli werden im Münchner Olympiapark rund 200 Sportlerinnen und Sportler aus 29 Ländern und über 10.000 Besucher erwartet.

 

Da darf ein Partner wie die TK nicht fehlen: Mit der TK hat vor rund einem halben Jahr erstmals eine Krankenkasse bei der Zahl der Versicherten die Zehn-Millionen-Marke geknackt. Die größte gesetzliche Krankenkasse Deutschland steht für exzellente Leistungen, solide Finanzen und eine schlanke Unternehmensstruktur. Und wie beim Beachvolleyball hat das Team die Nase vorn, das eine starke Gemeinschaft bilden und sich am schnellsten auf neue Situationen einstellen kann.

 

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Techniker einen starken Gesundheitspartner für die Studi-WM Beachvolleyball an unserer Seite haben", so WUBC-Vizepräsident und adh-Generalsekretär Dr. Christoph Fischer. "Veranstaltungen wie die Studi-WM Beachvolleyball sind wichtige Bausteine für Spaß an mehr Bewegung und einer gesunden Lebensweise. Wir sind uns sicher, dass die Begeisterung für Sport auch auf die Besucher überspringt, wenn die internationalen Top-Athleten in mitreißenden Spielen um die Medaillen kämpfen", erläutert Fischer.

 

Die Menschen in Deutschland sitzen durchschnittlich sieben Stunden am Tag. Nicht einmal jeder Zweite treibt Sport, jeder Fünfte hierzulande bezeichnet sich sogar als Antisportler wie die TK-Studie "Beweg Dich, Deutschland!" ergab. Folgen sind verbreitete Probleme wie Übergewicht, Rückenschmerzen, Haltungsschäden und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die größtenteils verhaltensbedingt entstehen. "Als Gesundheitspartner der WUBC wollen wir dazu beitragen, diese zu bekämpfen", sagt Ingmar Bertling, TK-Marktbereichsleiter für Südbayern.

 

An allen fünf Spieltagen wird deshalb die TK mit dem Event-Modul T-Wall, die mit Freude für einen gesunden Drang zur Bewegung sorgt, vor Ort sein. Schnell, treffsicher und eine gute Auge-Hand-Koordination - diverse Reaktionsspiele bringen Spaß für Jung und Alt. Das sorgt zusätzlich für eine ausgelassene, fröhliche Stimmung an den Wettkampftagen im Münchner Olympiadorf.

 

Der Eintritt zur Studi-WM ist frei.

Stephan MayerReferent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Stephan Mayer

 

Telefon Telefonnummer:089 - 490 69-621

Fax Telefonnummer:089 - 490 69-624

stephan.mayer@tk.de

 

Twitter https://twitter.com/krankenkasse