Führungswechsel bei der Techniker Krankenkasse in Nordrhein-Westfalen

Düsseldorf, 5. Februar 2018. Mit Barbara Steffens erhält die Techniker Krankenkasse (TK) eine neue Leiterin für die Landesvertretung Nordrhein-Westfalen (NRW) in Düsseldorf. Dies gab die TK im Rahmen des Neujahrsempfangs der Landesvertretung bekannt. Die ehemalige NRW-Gesundheitsministerin übernimmt ihre neue Aufgabe am 1. Juli 2018. Steffens war von 2000 bis 2010 gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion und von 2010 bis 2017 Gesundheitsministerin des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie kennt daher das nordrhein-westfälische Gesundheitswesen in seiner ganzen Breite und ist eine ausgewiesene Expertin und Führungspersönlichkeit. In ihrer zukünftigen Tätigkeit verantwortet sie neben der gesundheitspolitischen Arbeit die Vertragsbeziehungen zu den Kassenärztlichen und Kassenzahnärztlichen Vereinigungen, Krankenhäusern, Pflegediensten und Hospizen. Ein weiterer Schwerpunkt der TK-Landesvertretung ist die landesweite Medienarbeit.

 

Barbara Steffens folgt auf Günter van Aalst, der sich nach 28 erfolgreichen Jahren aus dieser Position verabschiedet. Van Aalst, der vor seiner Tätigkeit in Düsseldorf verschiedene Führungspositionen bei der TK bekleidete, hat die Landesvertretung seit ihrer Gründung im Jahr 1991 aufgebaut und im gesundheitspolitischen Gefüge des Landes fest etabliert. Der Digital- und Krankenhausexperte ist unter anderem stellvertretender Vorstandsvorsitzender der "Deutschen Gesellschaft für Telemedizin" (DGTelemed) und gehört dem Vorstand des "BMC Regional NRW" (Bundesverband Managed Care e. V.) an.

 

Thomas Ballast, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der TK, in dessen Verantwortungsbereich unter anderem die Landesvertretungen liegen: "Wir danken Herrn van Aalst von ganzem Herzen für seine langjährige Verbundenheit und sein ausgesprochenes Engagement. Seiner Nachfolgerin Frau Steffens wünschen wir gutes Gelingen und viel Freude an ihrer neuen Tätigkeit."

 

Hintergrundinfo

Die TK ist die größte gesetzliche Krankenkasse in Deutschland mit über 10 Millionen - in Nordrhein-Westfalen fast 2,5 Millionen - Versicherten.

Andrea HilberathReferentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Andrea Hilberath

 

Telefon Telefonnummer:02 11 - 936 00-46

Mobil Telefonnummer:01 51-14 53 50-35

Fax Telefonnummer:02 11 - 936 00-13

andrea.hilberath@tk.de

 

Twitter https://twitter.com/tkinnw