TK Gesundheitsreport Saarland: Fit oder fertig?

Saarbrücken, 4. Juli 2018. Über 70 Prozent der bei der Techniker Krankenkasse (TK) versicherten Berufstätigen im Saarland waren von 2013 bis 2017 kontinuierlich beschäftigt. Das Saarland liegt damit an der Spitze aller Bundesländer und rund 3 Prozentpunkte über dem Bundesdurchschnitt. Das zeigen die Auswertungen des Gesundheitsreports 2018 der TK, der sich in diesem Jahr mit dem Schwerpunktthema "Fit oder fertig? Erwerbsbiografien in Deutschland" befasst.

 

Weiter zeigt die Auswertung, dass die TK-versicherten Berufstätigen im Saarland verhältnismäßig selten Elternzeit wahrnehmen. Mit nur 7,6 Prozent liegt das Land mit deutlichem Abstand am unteren Ende der Rangliste. Am häufigsten unterbrechen TK-Versicherte für eine Elternzeit ihre Beschäftigung in Sachsen (11,3 Prozent), im Bundesdurchschnitt sind es 9,6 Prozent. Auch nahmen im Untersuchungszeitraum im Saarland nur 1,3 Prozent ein Studium auf, bundesweit waren es 1,8 Prozent der Berufstätigen.  

 

Jeder Zweite scheidet vorzeitig aus dem Arbeitsleben aus

"Unser aktueller Gesundheitsreport zeigt auch, dass mehr als jeder Zweite vorzeitig aus dem Arbeitsleben ausscheidet, ein Teil davon aufgrund von Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit", erläutert Thomas Jochum von der TK-Landesvertretung Saarland. "Hier sind Unternehmen, Politik und wir Krankenkassen gefordert, damit die Menschen länger gesund bleiben. Daher geht die TK Im Rahmen ihres Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) direkt in die Unternehmen und entwickelt gemeinsam mit den Firmen individuelle Lösungen, wie die Gesundheit der Mitarbeiter in den einzelnen Lebensphasen gefördert und langfristig erhalten werden kann." 

 

Hinweis für die Redaktionen:

Für den Gesundheitsreport 2018 wertete die TK die Krankschreibungen und Arzneimittelverordnungen der rund fünf Millionen bei der TK versicherten Erwerbspersonen aus, darunter 44.000 aus dem Saarland. Dazu zählen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und Empfänger von Arbeitslosengeld I. Der diesjährige Themenschwerpunkt widmet sich der Gesundheit von Erwerbsgenerationen. Die Grundlage dafür bilden die 3,5 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Alter von 20 bis 65 Jahren über einen Zeitraum von fünf Jahren (2013-2017).

 

Daniel KonradReferent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Daniel Konrad

 

Telefon Telefonnummer:06 81 - 948 87-23

Fax Telefonnummer:06 81 - 948 87-78

daniel.konrad@tk.de

 

Twitter https://twitter.com/tkinsl