Pflege-Coach unterstützt bei häuslicher Pflege

Erfurt, 30. Juli 2018. In Thüringen werden drei Viertel der über 94.000 Pflegebedürftigen in den eigenen vier Wänden betreut. Davon wiederum knapp die Hälfte ausschließlich durch pflegende Angehörige. Für diese oft körperlich und auch psychisch belastende Aufgabe bietet der interaktive Pflege-Coach der Techniker Krankenkasse (TK) Unterstützung.

 

"Es ist enorm, was pflegende Angehörige jeden Tag leisten. Häufig trifft einen diese Aufgabe recht plötzlich und selbst wer darauf vorbereitet war, trifft bei der tatsächlichen Pflege auf viele Fragen und auch Extremsituationen, mit denen er im Vorfeld nicht gerechnet hat", sagt Guido Dressel, Leiter der TK-Landesvertretung Thüringen. "Mit dem TK-Pflege-Coach geben wir die Möglichkeit, sich zu Hause schnell, unkompliziert und dennoch praxisnah zu informieren."

 

Die Pflegestudie der TK ergab, dass mehr als jeder dritte pflegende Angehörige (37 Prozent) die neue Rolle ad hoc übernehmen musste und damit keine Chance hatte, sich inhaltlich und emotional vorzubereiten. Im Pflegealltag fehlt dann oft die Zeit, sich professionell beraten zu lassen oder sogar an einem Pflegekurs teilzunehmen.

 

Von konkreten Pflegetechniken bis Entspannungsübungen für Pflegende

Der TK-Pflege-Coach kann als digitaler Pflegekurs, aber auch als mobiles Nachschlagewerk auf dem Smartphone, Tablet oder am Computer genutzt werden. In vier Modulen werden die Themengebiete "Verständnis und Zuwendung", "Pflegeumgebung", "Richtig pflegen" und "Selbstschutz" behandelt. Der Nutzer kann die gesamte Online-Anwendung, die flexibel auf dem Smartphone, Tablet oder PC abrufbar ist, durchlaufen oder den Pflege-Coach als Nachschlagewerk nutzen.

 

Die Module bestehen aus interaktiven Fragebögen zum eigenen Pflegealltag und geben im nächsten Schritt Informationen und praktische Tipps, wie Menschen beispielsweise mit Belastungen im Rahmen der Pflege besser umgehen können. Konkrete Pflegetechniken, wie das An- und Auskleiden oder die richtige Lagerung der Pflegebedürftigen werden in Videoform veranschaulicht. Fotos, Grafiken, Fachtexte, aber auch Erfahrungsberichte anderer pflegender Angehöriger ergänzen das Angebot.

 

Der TK-Pflege-Coach entstand als Kooperation mit dem Institut für Medizinische Informatik der RWTH Aachen, das die Inhalte erstellte und programmierte. Die im Coach eingesetzten E-Learning-Methoden werden parallel von der Hochschule evaluiert. So kann der Kurs optimiert und den Bedürfnissen der Nutzer weiter angepasst werden.

 

Hinweis an die Redaktion

Quelle für die Pflegezahlen ist die aktuelle Pflegestatistik des Statistischen Bundesamtes.

Der TK-Pflege-Coach steht als webbasierte Anwendung unter www.tkpflegecoach.de zur Verfügung. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Pflegende Angehörige von TK-Versicherten können zudem kostenfrei das Angebot pflegen-und-leben.de nutzen. Hier finden sie online Unterstützung in Belastungssituationen durch ein speziell geschultes Psychologenteam.

Christiane Haun-AnderleReferentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christiane Haun-Anderle

Telefon Telefonnummer:03 61 - 54 21-411
Telefonnummer:MobilTelefonnummer: Telefonnummer:01 51 - 14 53 49 44
Fax Telefonnummer:03 61 - 54 21-430

christiane.haun-anderle@tk.de

Twitter https://twitter.com/tkinth