Reform des Risikostrukturausgleichs

Jede Ergänzung des Risikostrukturausgleichs sollte sicher vor Manipulationen sein. In diesem Gastbeitrag ziehen Dr. Jens Baas, TK-Vorstandsvorsitzender, und TK-Politikchef Prof. Dr. Volker Möws in der Zeitschrift Recht und Politik im Gesundheitswesen Bilanz zum Kodierwettbewerb der Krankenkassen.

Derzeit zwingt die Ausgestaltung des Morbi-RSA die Kassen dazu, die Qualität der RSA-relevanten Morbiditätsdokumentation durch Investitionen in die Kodierung zu beeinflussen und systematisch ungleichmäßig zwischen den Krankenkassen zu verändern. Hier generieren besonders erfolgreiche Kassen höhere Anteile aus dem Gesundheitsfonds zu Lasten nicht so aktiver Kassen. Dies ist eine gravierende Fehlentwicklung im Risikostrukturausgleichssystem. Sie setzt Fehlanreize und ist mit Fehlallokationen und Wettbewerbsverzerrungen verbunden. Die Kodierung von Krankheiten zur Maximierung von RSA-Zuweisungen steht im Vordergrund. Die Versorgung als eigentliche Aufgabe einer Krankenkasse droht aus dem Blick zu geraten.

 

Im Rahmen einer vielfach diskutierten neuen systemischen Gesamtbetrachtung des Morbi-RSA, ist eine Abkehr von einem manipulationsanfälligen Klassifikationsmodell zu einem Modell mit weitgehend nicht zu beeinflussenden Ausgleichsparametern eine Grundvoraussetzung, um tatsächlich die Versorgungsqualitiät in den Mittelpunkt des Kassenwettbewerbs zu rücken.


Gastbeitrag zum Morbi-RSA (PDF, 166 KB)

 

Mit freundlicher Genehmigung der Gesellschaft für Recht und Politik im Gesundheitswesen e.V., GRPG.

 

Ansprechpartner Presse

Dennis ChytrekDennis Chytrek

Stellvertretender Pressesprecher

 

Telefon Telefonnummer:040 - 69 09-30 20

dennis.chytrek@tk.de

 

 

Twitter www.twitter.com/TK_Presse

Blog www.wirtechniker.tk.de

 

 

Zurück zur Startseite

 

Erfahren Sie mehr

Gastbeitrag von Dr. Jens Baas, TK-Vorstandsvorsitzender, und TK-Politikchef Prof. Dr. Volker Möws: "Jede Ergänzung des RSA (sollte) sicher vor Manipulationen sein."

Wir Techniker Der neue Weg zum Morbi-RSA.

Morbi-RSA Fairer Wettbewerb durch veränderte Krankheitsauswahl.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Innovationsfonds 36 Projekte der TK werden gefördert.

Pflegereform Die Neuerungen durch das zweite Pflegestärkungsgesetz (PSG II).

SmartHealth Studie über digitale Angebote in der Gesundheitsversorgung.