"Vier Gremien mit vielfältigem Know-How"

Die Ausschüsse im Verwaltungsrat

Aufgaben und Ausschüsse

Der TK-Verwaltungsrat wählt und kontrolliert den hauptamtlichen Vorstand, beschließt den Haushaltsplan und nimmt die Jahresrechnung ab. Einer der wichtigsten Beschlüsse des Vorjahres war die Festlegung des Zusatzbeitrags - für das Jahr 2016 auf 1,0 Prozent und damit 0,1 Prozentpunkte unter dem GKV-Durchschnitt des Jahres.

Zur fundierten Vorbereitung seiner Entscheidungen hat der Verwaltungsrat zudem Fachausschüsse gebildet. Denn das Gremium entscheidet beispielsweise auch über Zusatzleistungen, die über den vom Gesetzgeber vorgegebenen Katalog hinausgehen. In den Ausschüssen bearbeiten die Mitglieder gezielt solche Fragestellungen und viele andere komplexe Themen. Dabei bringen die Ehrenamtlichen vielfältiges Know-how aus ihrem täglichen Leben mit ein.

Der Hauptausschuss

bereitet die Sitzungen des Verwaltungsrats vor und überwacht die Ausführung seiner Beschlüsse. Unter anderem legt er die Rahmendaten fest, auf deren Basis der Haushalt kalkuliert wird, regelt die Anstellungsbedingungen der Vorstände und entsperrt Haushaltsmittel.

Der Finanzausschuss

kümmert sich um alle Fragen rund ums Geld. Zum Beispiel bereitet er die jährliche Entscheidung über den Haushalt und die Jahresrechnung vor. Außerdem überwacht er die Finanzentwicklung, befasst sich mit den finanziellen Auswirkungen von Gesetzen und bereitet finanzpolitische Empfehlungen und Beschlüsse vor.

Der Sozialpolitische Ausschuss

hat die Satzung der TK und die gesundheitspolitischen Entwicklungen im Blick. Soll die Satzung geändert, ergänzt oder ganz neu gefasst werden, bereitet er dies vor. Außerdem kümmert sich der Ausschuss darum, das Leistungsangebot der TK kontinuierlich im Interesse der Versicherten weiterzuentwickeln.

Die Widerspruchsausschüsse

bieten den TK-Versicherten die Möglichkeit, Entscheidungen der Verwaltung überprüfen zu lassen. Das Besondere bei der TK: Alle Mitglieder sind ehrenamtlich tätig, während bei vielen anderen Krankenkassen auch hauptamtliche Mitarbeiter im Widerspruchsausschuss Sitz und Stimme haben. Insgesamt gibt es bei der TK fünf.

Artikel drucken

Seite empfehlen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten.

Weitere Informationen