"Selbstverwaltung im Schülerrat und Verwaltungsrat"

Schüler besuchen den TK-Verwaltungsrat

Mitbestimmung in Schule und Krankenkasse

Wenn der Schülerrat überlegt, wohin der Klassenausflug gehen soll oder für welche Projekte Spendengelder eingesetzt werden, dann ist das im Kleinen, was der TK-Verwaltungsrat im Großen macht. So sehen es die beiden Schulsprecherinnen Anna und Nelly vom Hamburger Wilhelm-Gymnasium. Und genau hier setzt das Kooperationsprojekt des Gymnasiums und der Krankenkasse aus der Hansestadt an: junge Menschen für die Arbeit der Selbstverwaltung zu interessieren und aufzuzeigen, welche Chancen in diesem Prinzip liegen.

Selbstverwaltung im Schülerrat und Verwaltungsrat

Inwiefern sich die beiden Gremien in Funktion und Arbeitsweise ähneln, konnten die Gymnasiasten vor allem praktisch überprüfen - bei einer Sitzung des Verwaltungsrats der TK. Dessen alternierender Vorsitzender, Dieter F. Märtens, stand den beiden Schülerinnen Anna und Nelly darüber hinaus auch noch in einem persönlichen Gespräch Rede und Antwort. Seine Arbeit in der Selbstverwaltung sei stets eine Bereicherung gewesen - für das Berufsleben und das Leben als solches, so Märtens. Wichtig sei es, eigene Standpunkte zu vertreten und im Team agieren zu können. Die Mädchen engagieren sich aus einer ähnlichen Motivation heraus: im Team Einfluss ausüben und besser verstehen zu können, wie ein System funktioniert - sei es das einer Schule oder das einer Krankenkasse.

Der komplette Film Schüler filmen Demokratie: Selbstverwaltung im Schülerrat und Verwaltungsrat

 

 

Artikel drucken

Seite empfehlen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten.

Weitere Informationen