So schläft Deutschland

Infografiken der TK-Schlafstudie 2017: Was stört den Schlaf? Wie lange und wie gut schlafen die Deutschen? Wie ist die Schlafqualität?

 

Jeden Fünften unter 30 stört das Handy beim Schlafen

TK-Infografik: Jeden Fünften unter 30 stört das Handy beim SchlafenDas Smartphone auf dem Nachttisch beeinträchtigt insbesondere bei jungen Erwachsenen den Schlaf: 19 Prozent von ihnen sagen laut TK-Schlafstudie 2017, dass das Handy häufig einen erholsamen Schlaf verhindert. Bei den Befragten ab 40 sagen das nur vier Prozent.

Grafik 300dpi (JPG, 252 KB, nicht barrierefrei)

 

Jeder Zweite kommt auf höchstens sechs Stunden Schlaf

TK-Infografik: Jeder Zweite kommt auf höchstens sechs Stunden SchlafSchlafloses Deutschland: Laut TK-Schlafstudie 2017 kommt jeder zweite Erwachsene durchschnittlich pro Tag auf maximal sechs Stunden Schlaf.

Grafik 300dpi (JPG, 178 KB, nicht barrierefrei)

 

Je gesünder, desto schneller kommt das Sandmännchen

TK-Infografik: Je gesünder, desto schneller kommt das SandmännchenGesundheit und guter Schlaf korrelieren: Von denen, die ihren Gesundheitszustand als gut oder sehr gut einschätzen, benötigen nur sieben Prozent mindestens eine halbe Stunde, um einzuschlafen. Von denen mit weniger gutem oder schlechtem Gesundheitszustand liegen 36 Prozent mindestens eine halbe Stunde wach im Bett, ehe sie einschlafen. Das zeigt die Schlafstudie 2017 der Techniker Krankenkasse (TK).

 

Grafik 300dpi (JPG, 196 KB, nicht barrierefrei)

 

Schlechtschläfer sind kränker

TK-Infografik: Schlechtschläfer sind kränkerWer öfter oder sogar dauerhaft unter gesundheitlichen Beschwerden leidet, schläft schlechter als Gesunde. Das zeigt die TK-Schlafstudie 2017.

Grafik 300dpi (JPG, 229 KB, nicht barrierefrei)

 

Wenn der Sandmann zu spät kommt

TK-Infografik: Einschlafprobleme - wenn der Sandmann zu spät kommtEinschlafprobleme sind regional unterschiedlich verbreitet. Während im Südosten - vor allem in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen - jeder Fünfte berichtet, dass er oft oder sogar immer Probleme mit dem Einschlafen hat, ist es in Baden-Württemberg nur jeder Zwanzigste, so die TK-Schlafstudie 2017.

Grafik 300dpi (JPG, 226 KB, nicht barrierefrei)

 

Zwei Drittel der Erwachsenen schlafen gut

TK-Infografik: Zwei Drittel der Erwachsenen schlafen gutZwei Drittel der Erwachsenen (65 Prozent) geben ihrer Schlafqualität gute Noten und stufen sie als gut oder sogar sehr gut ein. Nur sechs Prozent halten ihre Schlafqualität für ziemlich oder sogar sehr schlecht. Das zeigt die TK-Schlafstudie 2017.

Grafik 300dpi (JPG, 175 KB, nicht barrierefrei)

 

So geht's Deutschlands Beschäftigten

TK-Infografik: So geht's Deutschlands Beschäftigten Flex-Beschäftigte, also Berufstätige, die im Schichtdienst oder mit sehr unregelmäßigen Arbeitszeiten arbeiten, haben - verglichen mit den Berufstätigen insgesamt - häufiger gesundheitliche Beschwerden. Das zeigt die TK-Schlafstudie 2017.

Grafik 300dpi (JPG, 223 KB, nicht barrierefrei)

 

Verwendungsbedingungen:
Veröffentlichung honorarfrei unter Angabe der Quelle "Grafik: Techniker Krankenkasse" im Zusammenhang mit den von der TK veröffentlichten Themen. Die Nutzung zu Werbezwecken ist ausgeschlossen. Das Einstellen in Bilddatenbanken bedarf der Genehmigung durch die Unternehmenskommunikation der Techniker Krankenkasse. Bitte senden Sie ein Belegexemplar an: Techniker Krankenkasse, Unternehmenskommunikation, Bramfelder Straße 140, 22305 Hamburg.

 

 

TK-Unternehmenskommunikation

Telefon 040 - 69 09-17 83

E-Mail pressestelle@tk.de

 

Twitter www.twitter.com/TK_Presse
Blog www.wirtechniker.tk.de

 

 

Zurück zur Startseite