Bauchschmerzen bei Kindern

Gerade kleine Kinder klagen oft über Bauchschmerzen, selbst, wenn sie zum Beispiel Ohrenschmerzen haben.

 

Symptome und deren mögliche Ursache
SymptomeMögliche Ursache
Oberbauchschmerzen mit gürtelförmiger Ausstrahlung in den Rücken; seltener in Brust; Flanken und Unterbauch; Übelkeit; Erbrechen; Blähungen; Gelbsucht; Fieber; Kreislaufschock; im weiteren Verlauf Nahrungsunverträglichkeiten; Durchfall und Fettstühle; Gewichtsabnahme Bauchspeicheldrüsenentzündung
Häufiger Harndrang mit nur geringer Harnmenge; Brennen; nächtliches Wasserlassen; Schmerzen im Unterbauch; selten Rotfärbung des Urins durch Blutbeimengung Blasenentzündung
Bauchschmerzen, Übelkeit; Erbrechen; zunächst Schmerzen im Oberbauch, dann Verlagerung in den rechten Unterbauch; Druckempfindlichkeit; häufig Temperaturerhöhung Blinddarmentzündung
Zu Beginn spitzer und stechender Schmerz bei starker Anspannung der Bauchmuskulatur, zum Beispiel beim Heben; später Übergang in Dauerschmerz an der Bruchstelle; Verstopfung oder Durchfall; eventuell Blut im Stuhl; zunehmend allgemeines Krankheitsgefühl und herabgesetzte LeistungsfähigkeitHernie
Unmittelbar oder mit Verzögerung von einigen Stunden nach dem Genuss milchhaltiger Nahrung auftretende Bauchschmerzen; Unwohlsein; Völlegefühl; Durchfälle und vermehrte Blähungen Laktose-Intoleranz
Erbrechen; Übelkeit; Appetitlosigkeit; Fieber; Bauchkrämpfe; Durchfall mit dünnen bis wässrigen Stühlen; zum Teil mit Schleim- und Blutbeimengung Magen-Darm-Infektion
Plötzlicher Beginn oder langsam zunehmende Symptomatik; Übelkeit; Erbrechen; Blähungen mit Stuhl- und Windverhalt; krampfartige Schmerzen; Aufstoßen; später eventuell KoterbrechenDarmverschluss
Stuhlunregelmäßigkeiten mit Verstopfung und/oder Durchfall sowie Druckgefühl im Bauch oder auch krampfartige Schmerzen; Blähungen und Völlegefühl; Unverträglichkeiten bestimmter Speisen; Bauchschmerzen, oft Besserung nach StuhlentleerungReizdarmsyndrom
Wässrige Durchfälle, die Blut oder Schleim enthalten können; Erbrechen; starke krampfartige Bauchschmerzen; hohes Fieber; Abklingen der Krankheitszeichen meist nach zwei bis fünf TagenSalmonelleninfektion
Zunächst Müdigkeit; Grippeartige Symptome mit leichtem Fieber; Abgeschlagenheit; Appetitlosigkeit; Übelkeit; Abneigung gegen bestimmte Nahrungsmittel; Gelenk- und Muskelschmerzen; Kopfschmerzen; Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen; Dunkelfärbung des Urins; Entfärbung des Stuhls; Gelbfärbung der Haut; Juckreiz; Lymphknotenschwellungen

Akute Hepatitis:

Hepatitis A

Hepatitis B

Hepatitis C

Magenschmerzen und Druckgefühl im Oberbauch; Völlegefühl; Appetitlosigkeit; Abneigung gegen bestimmte Nahrungsmittel; Übelkeit; Erbrechen; bei Magenblutung Schwarzfärbung des StuhlsMagenschleimhautentzündung
Druckschmerz im Oberbauch; bei Zwölffingerdarmgeschwür Schmerzen im nüchternen Zustand und nachts, Besserung nach Nahrungsaufnahme; bei Magengeschwür Schmerzen direkt nach Nahrungsaufnahme; bei Blutung schwarzer StuhlMagengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwür
Blutig-schleimige Durchfälle; krampfartige Bauchschmerzen; Gewichtsverlust; Verlauf in Schüben; leichtes FieberColitis ulcerosa
Bauchschmerzen über den ganzen Bauchraum verteilt oder lokalisiert, z.B. im rechten Unterbauch; häufige flüssige Durchfälle; Blähungen; Gewichtsabnahme; Fieber; Abgeschlagenheit; Blutarmut (Anämie); Wachstumsstörungen; Darmfisteln; Engstellen (Stenosen) im Darm, gegebenenfalls Darmverschluss (Ileus); auch andere Organe können beteiligt seinMorbus Crohn