Neue digitale Innovationen 

Entspannung auf Zuruf und kostenloser Hörtest mit Beratung: optimale Versorgung für TK-Versicherte.

TK Smart Relax und Audimatch

Auch 2017 hat die Techniker Krankenkasse mit "TK Smart Relax" und "Audimatch" wieder neue digitale Innovationen auf den Markt gebracht. Die TK-Versicherten werden damit auf weiteren Ebenen optimal versorgt - "TK Smart Relax" bietet Entspannung auf Zuruf und "Audimatch" ermöglicht einen kostenlosen Hörtest inklusive Beratung.

Entspannung auf Zuruf - TK Smart Relax

Knapp jeder Dritte in Deutschland leidet unter Stress und Schlafstörungen. Die Chance aktiv etwas dagegen zu tun, bietet der Alexa Skill "TK Smart Relax" - und zwar auf Zuruf. Das Entspannungs-Skill für den Amazon-Lautsprecher Echo ist nicht nur äußerst erfolgreich - sondern auch das Ergebnis von teamübergreifender Spontaneität.

Bis aus einer spontanen Idee von TK Mitarbeitern der fertige Alexa Skill "TK Smart Relax" zum Download bereitstand, vergingen gerade einmal zweieinhalb Monate. "Ausschlaggebende Erfolgsfaktoren waren die große Entscheidungsfreiheit, sehr kurze Abstimmungswege und vor allem das geschäftsbereichsübergreifende Projektteam. Durch individuelles Know-how sowie unterschiedliche Aufgabenschwerpunkte der Teammitglieder ist so ein sehr innovatives Produkt entstanden", erläutert der Content Marketing Manager Stefan Sander.

So funktioniert Smart Relax

"Alexa, öffne TK Smart Relax", auf Zuruf bietet der über den Cloud-basierten Sprachdienst Amazon Alexa zu bedienende Skill viele verschiedene Funktionen: "'TK Smart Relax' bietet ein breites Angebot an Entspannungsmöglichkeiten und Musik - nicht nur für TK-Versicherte. Für jeden Anlass gibt es die passende Übung: ob Meditation, Achtsamkeitstraining oder Progressive Muskelentspannung", erklärt Chris Matzke aus dem Team Informationsmanagement im Bereich Organisation & Infrastruktur.

Digitales Hörscreening - Audimatch

Wer schlecht hört, ist nicht nur privat eingeschränkt, sondern kann auch bei der Arbeit stark beeinträchtigt sein. Experten schätzen die jährlichen volkswirtschaftlichen Kosten durch unversorgte Schwerhörigkeit in Deutschland auf über 30 Milliarden Euro. Hier setzt die TK gemeinsam mit Philips an. Mit Audimatch - einem digitalen Hör-Screening des Hamburger Medizintechnologieunternehmens Sonormed - können Philips-Mitarbeiter direkt vor Ort in weniger als zehn Minuten anonym, freiwillig und selbstständig ihre Hörfunktion auf die Probe stellen - mit anschließender ergebnisabhängiger Beratung durch den Betriebsarzt. Möglich wird dies durch Tablets und vorkalibrierte Kopfhörer, auf denen Audimatch als App installiert ist.

"Für Lärmarbeitsplätze gibt es strenge Vorschriften und regelmäßige arbeitsmedizinische Tests, um die Mitarbeiter dort zu schützen. Hörprobleme treten jedoch auch bei vielen anderen Beschäftigten auf. Sie können mit Audimatch ihre Hörfähigkeit verlässlich testen und frühzeitig etwas für ihr Gehör tun", erklärt Sabrina Hahn aus dem Gesundheitsmanagement.

Mehr als 60 Prozent unter Strom

Wie oft fühlen Sie sich gestresst

Quelle: TK-Stressstudie 2016

Artikel drucken

Seite empfehlen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten.

Weitere Informationen