Wie alles begann...

Seit der Firmengründung im Jahr 1937 hat sich WHW Hillebrand zu einem der größten Beschichtungsunternehmen im Bereich des kathodischen Korrosionsschutzes durch Zink-, Zink-Legierungs-, Duplex- und organische Korrosionsschutzschichten in Europa entwickelt. Gefertigt wird mit über 600 Mitarbeitern an den Standorten Wickede (Ruhr), Fröndenberg (Ruhr), Plettenberg und Langenfeld (Rheinland), hauptsächlich für die Automobil- und Automobilzulieferindustrie.

Mit dem Aufbau des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) möchte die WHW Hillebrand Gruppe bei den Beschäftigten die Motivation und Identifikation mit dem Unternehmen erhöhen. Gleichzeitig soll die Leistungsfähigkeit gesteigert sowie der Krankenstand möglichst reduziert werden, und das Unternehmen möchte sich als attraktiver Arbeitgeber präsentieren, dem das Wohl der Mitarbeiter ein wichtiges Anliegen ist.

An die Arbeit…

Seit der Einführung des BGM wurden schon zahlreiche Maßnahmen umgesetzt, wie zum Beispiel die Etablierung einer wöchentlichen Laufgruppe für Mitarbeiter und Angehörige in Zusammenarbeit mit "activleben" als Vorbereitung für den jährlichen Firmenlauf am Möhnesee. Die Teilnahmen an diversen Laufveranstaltungen sind Highlights, die die Gruppe zusätzlich motivieren. Hervorgehoben werden solche Veranstaltungen durch einen einheitlichen Auftritt, dem BGM-Logo sowie einen WHW BGM-Slogan "Gemeinsam fit mit WHW". Wer lieber eine Runde kickt, kann dies beim Betriebssport tun. Auch da gibt es immer wieder die Möglichkeit, an Turnieren teilzunehmen. Für Outdoor-Begeisterte werden Wandertage organisiert, an denen auch die Familien herzlich willkommen sind. Um auch den Arbeitsweg aktiv zu gestalten, werden Rad-Aktionen durchgeführt. Eine Kooperation mit "JobRad" bietet den Mitarbeitern die Möglichkeit, Räder über das Firmenleasing zu erwerben. Um auf Wunsch der Mitarbeiter auch hier einheitlich auftreten zu können, hat die WHW Hillebrand Gruppe alle interessierten Radler mit entsprechender Fahrradbekleidung ausgestattet. Außerdem werden Seminare zu Themen wie Ernährung, Stressmanagement oder gesundes Führen angeboten. 

Neben den sportlichen Facetten sind auch die anderen Bereiche des Gesundheitsmanagements abgedeckt. So gibt es im präventiven Bereich immer wieder die Möglichkeit, an Vorsorgeuntersuchungen und Hautkrebsscreenings teilzunehmen. In regelmäßigen Abständen haben die Mitarbeiter die Möglichkeit, direkt an den Standorten Blut zu spenden. Die psychosoziale Beratungsstelle steht allen Mitarbeitern jederzeit zur Verfügung. Falls eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter über einen längeren Zeitraum arbeitsunfähig war, wird der Wiedereinstieg in den Berufsalltag durch das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) unterstützt. 

Jährlich wechselnde Aktionen, wie zum Beispiel zu Weihnachten oder Ostern, sollen den Mitarbeitern eine Freude bereiten und die Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern ausdrücken. Firmenjubiläen, Weihnachtsfeiern oder Winteraktionen, welche zum größten Teil für Mitarbeiter und Angehörige gleichermaßen angeboten werden, bilden Highlights im Kalender und sollen zur Zufriedenheit der Mitarbeiter beitragen. Auch werden herausragende Leistungen in der Mitarbeiterzeitung und auf der firmeninternen Homepage veröffentlicht, was nicht nur der Information, sondern auch der Motivation dienen soll. Abgerundet wird das BGM-Angebot durch eine tägliche Obstauslage, welche von allen Mitarbeitern genutzt wird und den täglichen Vitaminbedarf aufbessert.

Aufgrund der über einen langen Zeitraum erschwerten Pandemie-Bedingungen hat die WHW Hillebrand Gruppe Maßnahmen und Aktionen durchgeführt, welche nicht nur den gesetzlichen Anforderungen entsprechen, sondern auch die Gesundheit der Mitarbeiter stärken. Auch wenn viele der bisherigen Maßnahmen nicht durchführbar waren, war dies kein Grund, das Gesundheitsmanagement ruhen zu lassen. Vor allem Aktionen, die das Bewusstsein der Mitarbeiter festigen oder von zu Hause aus und mit dem notwendigen Abstand durchgeführt werden können, prägen die vergangenen zwei Jahre, wie zum Beispiel:

  • Aktuelle gesetzliche Regelungen zur Pandemie-Bedingungen zusammengefasst auf der firmeneigenen Homepage
  • Bereitstellen von FFP2-Masken und Selbsttests
  • Ausstattung der Besprechungsräume und Büros mit CO2-Ampeln, Desinfektionsspendern und Handschuhen
  • Impfangebote während der Arbeitszeit
  • WHW Bewegungschallenge
  • BGM Holiday-Check 
  • Anonyme Sozialberatungen aufgrund der erschwerten Bedingungen (z.B. Homeschooling, Eltern im Homeoffice, Arbeitsplatzverlust)    

Steckbrief

Branche: Dienstleister im Bereich der galvanischen Oberflächenbeschichtung

Unternehmensgröße: bis 999 Mitarbeiter

Standort: Nordrhein-Westfalen

Fokus:

  • Psychosoziale Gesundheit
  • Personalführung
  • Gesundheitskompetenz/-wissen
  • Gesundheitsförderung/-kurse/-tage/-aktionen
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)

Projektinhalt:

  • Sport und Bewegung
  • Ernährung
  • Stress
  • Familie und Beruf
  • Wertschätzungsaktionen
  • Vorsorge
  • Psychosoziale Gesundheit
  • Gesundes Führen
  • Analyse
  • Nachhaltigkeit

Laufzeit: 2012 bis Juni 2019 sowie Januar 2020 bis Dezember 2022

Vorhang auf…

Die Motivation der Mitarbeiter und die Identifikation mit dem Unternehmen ist gestiegen, auch die der Angehörigen. Außerdem sind die Mitarbeiter sportlich aktiver als zuvor und können besser mit stressigen Situationen umgehen. Im Bereich der Wiedereingliederung gibt es positive Veränderungen, die spürbar sind. Durch die BGM-Maßnahmen präsentiert sich die WHW Hillebrand Gruppe als attraktiver Arbeitgeber in der Region. 

Erfolgsrezept…

Für die WHW Hillebrand Gruppe war es wichtig, dass auch strukturelle Veränderungen auf dem Weg zu gesundheitsförderlichen Arbeitsbedingungen vorgenommen werden, d.h. nicht nur Einzelmaßnahmen, sondern eine feste Verankerung des Gesundheitsmanagements in die Prozesse und Strukturen. Daher wird der Prozess durch einen Lenkungskreis und seit 2020 durch den Prozessberater Fabian Storch stetig begleitet, und BGM ist ein fester Bestandteil der Jahresplanung. Bisher zahlen sich die Investitionen in gesunde und zufriedene Mitarbeiter aus. 

Die Erfahrungen und die Unterstützung der Techniker schaffen einen positiven Mehrwert. Das Unternehmen ist zuversichtlich, dass das BGM auch nach Abschluss der Kooperation mit der TK erfolgreich weiterläuft.

Sie haben Fragen?

Ihre Ansprechpartner

WHW Hillebrand-Gruppe
Natalia Hemsen 
Personalreferentin
Tel. 023 77 - 80 81 80
natalia.hemsen@whw.de 
www.whw.de

Die Techniker
Michael Görke
Berater Betriebliches Gesundheitsmanagement
Tel. 0 40 - 460 65 11 05 26
michael.goerke@tk.de
www.tk.de