Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Gesundheit als Schlüssel für Erfolg und
Lebensqualität

Die Techniker sorgt nicht nur für die Gesundheit ihrer Versicherten, sondern hat auch das Wohl ihrer Beschäftigten im Blick. Mit unserem innerbetrieblichen Gesundheitsmanagement fördern wir die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit unserer Mitarbeiter. Im Fokus steht die Motivation, die Eigeninitiative zu stärken, um die Gesundheit zu erhalten - durch bedarfsorientierte Maßnahmen in Form von z.B. Sport oder speziellen Ernährungsprogramme.

Nach dem Motto „Gesund bei der Techniker“ fußt das innerbetriebliche Gesundheitsmanagement auf drei Säulen: Innerbetriebliche Gesundheitsprogramme, die betriebliche Wiedereingliederung arbeitsunfähiger Mitarbeiter und Maßnahmen zum Arbeitsschutz.

Innerbetriebliche Gesundheitsprogramme

Insbesondere drei Aspekte beeinflussen eine gesunde Lebensführung und dienen damit der Prävention: Bewegung, Entspannung und Ernährung. Mit einem ganzheitlichen innerbetrieblichen Gesundheitsmanagement schaffen wir ein gesundheitsförderliches Arbeitsumfeld und nehmen auch darüber hinaus Einfluss auf diese drei Aspekte. Zu unserem Gesundheitsprogramm zählen beispielsweise "Stimmtrainings" für Telefonieteams, das Programm "Bewegte Arbeitsunterbrechung" für Mitarbeiter, die überwiegend sitzend arbeiten und eine "Ernährungsberatung" für die allgemeine Lebensführung.

Da Gesundheit bei der Techniker umfassend verstanden wird, sind die Zufriedenheit der Mitarbeiter mit der eigenen Arbeit und im Team, das Verhältnis zur Führungskraft sowie die Kommunikation im Team ebenfalls wichtige Faktoren. Regelmäßige Mitarbeiterbefragungen und die Erhebung von AU-Quoten bilden daher die Grundlage zur Analyse für bedarfsorientierte Gesundheitsmaßnahmen.

An vielen Standorten der Techniker bundesweit wurden interne Gesundheitsnetzwerke etabliert, in denen sich Führungskräfte und Mitarbeiter gemeinsam um alle Fragen rund um das Thema Gesundheit kümmern. Unterstützt werden sie dabei durch die Mitarbeiter des innerbetrieblichen Gesundheitsmanagements. Sie beraten die Gesundheitsnetzwerke und vernetzen diese untereinander, persönlich und digital.

Bei beruflichen oder privaten Problemlagen steht unseren Mitarbeitern und ihren Angehörigen außerdem rund um die Uhr eine kostenfreie Mitarbeiterberatung zur Verfügung. Dieser Service wird von einem externen Dienstleister angeboten und ist absolut vertraulich.

Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)

Das betriebliche Eingliederungsmanagement zielt darauf ab, Mitarbeiter nach längerer Krankheitsphase wieder in den Betrieb zu integrieren bzw. ihren Wiedereinstieg zu ermöglichen. Gleichzeitig gehen wir den Ursachen von aktuellen Erkrankungen auf den Grund. Stehen sie im Zusammenhang mit dem Arbeitsumfeld, beruflichen oder privaten Belastungen, suchen wir gemeinsam nach einer Lösung. Dabei gilt der Grundsatz der Sensibilität und Vertraulichkeit. Die Entscheidung, ein Angebot zur Wiedereingliederung anzunehmen oder abzulehnen, liegt ausschließlich beim betroffenen Mitarbeiter und wird immer respektiert.

Arbeitsschutz

Im Bereich Arbeitsschutz geht es vor allem um die ergonomische Gestaltung des Arbeitsplatzes und der Arbeitsabläufe. Indem wir jedem Beschäftigten einen ergonomischen Arbeitsplatz garantieren, beugen wir den häufigsten „Büro-Krankheiten“ wie chronischen Rückenbeschwerden vor. Um die Bedeutung des Themas zu unterstreichen, werden alle Beschäftigten in Ergonomie geschult.

Betriebssport: Teams in Bewegung

Fußball, Volleyball, Joggen oder Nordic Walking zählen zu den beliebtesten Sportarten. Die Betriebssportgruppen der Techniker sind eine Alternative zu öffentlichen Vereinen oder Alleingängen. Sie steigern das körperliche Wohlbefinden und schaffen einen Ausgleich zu den Belastungen des Arbeitsalltags. Darüber hinaus fördern sie auch den Zusammenhalt und den Teamgeist unter den Beschäftigten. In unserer Unternehmenszentrale in Hamburg bieten wir u.a. Betriebssportgruppen wie Bowling, Volleyball, Fußball, Yoga, Pilates oder Wirbelsäulengymnastik an.

Besonders auf den von der Techniker unterstützten Turnieren zeigt sich die interne Bedeutung der Betriebssportgruppen: Unsere Spieler repräsentieren nicht nur ihre Mannschaft, sondern alle Beschäftigten der Techniker, frei nach dem Motto "Sport verbindet".