Bei Einphasenpillen

Sind seit der normalen Einnahmezeit weniger als zwölf Stunden vergangen, kann die vergessene Pille noch eingenommen werden, ohne dass der Schutz verloren geht. Sind jedoch mehr als zwölf Stunden vergangen, kommt es darauf an, wann und wie oft dieser Fehler passiert ist:

  • In der ersten Einnahmewoche ist der Schutz nicht mehr zuverlässig. In den folgenden sieben Tagen muss zusätzlich verhütet werden, zum Beispiel mit Kondom. Die Einnahme der vergessenen Pille sollte sobald wie möglich nachgeholt werden. Was weiter zu beachten ist, steht in der Packungsbeilage der Pille. Wenn die Frau in dieser Woche oder wenige Tage davor ungeschützten Geschlechtsverkehr hatte, sollte sie umgehend einen Arzt aufsuchen, da sie schwanger werden könnte. Der Arzt kann gegebenenfalls die Pille danach verschreiben.
  • In der zweiten oder dritten Einnahmewoche verursacht das Vergessen einer Pille bei vielen Präparaten weniger Probleme. Wenn die Pille zuvor, also in der ersten Woche lückenlos angewendet worden ist, ist der Empfängnisschutz nicht beeinträchtigt. Die Einnahme der vergessenen Pille sollte sobald wie möglich nachgeholt werden. Das weitere Vorgehen ist der Packungsbeilage zu entnehmen.
  • Wurden in der zweiten oder dritten Einnahmewoche drei oder mehr Pillen hintereinander vergessen, dann ist ein zuverlässiger Empfängnisschutz nicht mehr gewährleistet. Daher sind in den folgenden sieben Tagen zusätzliche Verhütungsmaßnahmen erforderlich, zum Beispiel der Gebrauch von Kondomen. Unabhängig davon, wann die Pille vergessen wurde, sollten die restlichen Pillen wie gewohnt weiter eingenommen werden, damit die Periodenblutung nicht verfrüht einsetzt. Wenn die Pille einmal vergessen wurde, kann es vorkommen, dass eine Zwischenblutung auftritt. Auch in diesem Fall sollte man aber die restlichen Pillen normal weiter einnehmen.

Man sollte in jedem Fall in der Packungsbeilage nachschauen, was zu tun ist oder einen Arzt oder einen Apotheker um Rat fragen.  

Bei Zwei- oder Dreiphasenpillen

Bei diesen Pillen verändert sich die Hormondosierung und -zusammensetzung im Laufe des Zyklus. Wenn ein solches Präparat vergessen wird, sollte sich die Frau sicherheitshalber an ihren Arzt oder ihre Ärztin wenden.

Bei der Minipille

Die Minipille muss täglich möglichst zur gleichen Zeit genommen werden. Wenn der üblichen Zeitpunkt um mehr als drei Stunden verpasst wird, können die meisten dieser Pillen nicht mehr zuverlässig eine Schwangerschaft verhüten. In diesem Falle müssen beim Sex unbedingt weitere Verhütungsmittel benutzt werden. Speziell bei Desogestrel-haltigen Minipillen ist das Zeitfenster größer. Hier sind Verzögerungen von bis zu 12 Stunden möglich.

Pillenreport 2015

Studienband Pillenreport 2015

PDF, 1,2 MB , nicht barrierefrei Downloadzeit: eine Sekunde

Pille? Aber sicher!

Die Pille ist ein Arzneimittel, das zuverlässig vor einer ungewollten Schwangerschaft schützt! Aber macht die Pille auch schön? Hat sie Nebenwirkungen? Und wenn ja, welche? Erfahre alles Wichtige rund um die Pille , zum Beispiel, welche Pillen es gibt und wie sie sich unterscheiden.