Besondere Behandlungsangebote der TK

Wir haben für unsere Versicherten mehr als 300 spezielle und innovative Behandlungsmöglichkeiten vereinbart. Die sogenannte "Besondere Versorgung" garantiert Ihnen mehr Qualität, mehr Service und dadurch auch mehr Gesundheit - und das ohne zusätzliche Kosten.

Mehr erfahren zu besonderen Behandlungsangeboten

Das Wichtigste in Kürze

  • Erkrankungsbereich: Herzerkrankungen
  • Therapien: Kardio-MRT, Kardio-CT, Koronarangiografie
  • Behandlungsregion: Hamburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein
  • Zugangsmöglichkeit: bundesweit

Bitte beachten Sie, dass für die Übernahme der Fahrkosten die gesetzliche Regelung gilt. 

Details zur Behandlung

Kern unseres Angebots ist eine sichere Diagnose des Herzens mithilfe komplikationsarmer Untersuchungsmethoden - der Magnetresonanztomographie (Kardio-MRT) und der Computertomographie (Kardio-CT). Diese können eine Herzkatheter-Untersuchung ersetzen und kommen für Sie infrage, wenn bei Ihnen der Verdacht auf eine Koronare Herzkrankheit (KHK) besteht und Ihr behandelnder Arzt oder Ihre Ärztin nach Durchführung der kompletten Diagnostik empfohlen hat, eine Linksherz-Katheteruntersuchung durchführen zu lassen. Die innovative Herz-Diagnostik mittels Kardio-MRT kann für Sie ebenfalls infrage kommen, wenn bei Ihnen Anzeichen für das Fortschreiten einer bekannten Herzerkrankung festgestellt werden oder eine Herzerkrankung vermutet wird, bei der die bisherigen Untersuchungen keinen richtungsweisenden Befund erbrachten. 

Kardio-MRT

Die MRT des Herzens gibt zum Beispiel Informationen über die Herzmuskeldurchblutung, Entzündungen, Infarktnarben, Herzkraft und Blutflüsse ohne Einsatz von Röntgenstrahlen. Die Untersuchung dauert etwa 45 Minuten. 

Kardio-CT

In bestimmten Fällen kann die Durchführung einer CT des Herzens sinnvoller sein. Herzkranzarterien werden so mit einer hohen Auflösung im Submillimeterbereich sichtbar. Eine Untersuchung dauert nur rund zehn Minuten und stellt das Herz dreidimensional dar. 

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Sie erhalten im Regelfall einen Termin innerhalb von zwei Wochen, in dringenden Fällen innerhalb von zwei Tagen. Die Wartezeit vor Ort beträgt maximal 30 Minuten.
  • Ihnen werden alle Vorgänge und Ergebnisse sowie deren Auswirkung auf die weitere Behandlung aus kardiologischer Sicht erläutert. Sie werden während der Untersuchung intensiv betreut.
  • Das Zentrum für Kardiale Bildgebung am Katholischen Marienkrankenhaus Hamburg kooperiert eng mit Ihrer behandelnden Arztpraxis. Die Befunde werden schnell übermittelt, eventuell nachfolgende Untersuchungen und Behandlungen gemeinsam initiiert.

So nehmen Sie teil

Ihre Teilnahme ist freiwillig.

Im Zentrum für Kardiale Bildgebung am Kath. Marienkrankenhaus wird nach Prüfung der Indikationsstellung und Vor-befunde von Ihrer behandelnden Arztpraxis die Notwendigkeit für eine Kardio-MRT oder Kardio-CT bestätigt. 

Nach dem Erstgespräch im Kardiologie-Zentrum unterschreiben Sie eine "Teilnahme-Erklärung zur Besonderen Versorgung". Diese geben Sie dort zurück. Alternativ besteht die Möglichkeit, dass Sie sich in der Einrichtung über Ihr Smartphone oder ein Tablet durch Scannen eines QR-Codes auf der Teilnahmeerklärung elektronisch in den Vertrag einschreiben.

Bindungsfrist

Während der Behandlung sind Sie an die am Vertrag teilnehmenden Ärztinnen und Ärzte gebunden. Ihre Behandlung und die Bindungsfrist enden mit Abschluss der Untersuchung.

Unabhängig davon können Sie Ihre Teilnahme jederzeit beenden, sofern ein wichtiger Grund vorliegt.

So nehmen Sie Kontakt auf

Katholisches Marienkrankenhaus Hamburg gGmbH
Zentrum für Kardiale Bildgebung (ZKB)

Haus 2, Bereich 9, UG
Alfredstraße 9
22087 Hamburg

Tel. 040 – 25 46-25 51
Fax: 040 – 25 46-25 50

www.marienkrankenhaus.org/zkb
zkb@marienkrankenhaus.org

Fragen zum Behandlungsangebot

Unser Team vom TK-PatientenService berät Sie gern:

Tel. 040 - 46 06 62 01 70
Mo. - Do. 8 - 18 Uhr
Fr.  8 - 16 Uhr