In dringenden Fällen wenden Sie sich an die Notfallambulanzen der Krankenhäuser. Unser Klinikführer hilft Ihnen, ein Krankenhaus in der Nähe zu finden. Mit dem TK-Ärzteführer können Sie nach Arztpraxen suchen, in denen auch Ukrainisch oder Russisch gesprochen wird. 

Weitere Details

Legen Sie in der Praxis oder Klinik Ihren Behandlungsschein oder die Gesundheitskarte Ihrer Krankenkasse vor. Die Kosten für medizinisch notwendige Behandlungen werden dann für Sie übernommen. 

So können Geflüchtete aus der Ukraine ärztliche Leistungen in Anspruch nehmen