Ja, wir übernehmen die Kosten. Vorausgesetzt, 

  • es handelt sich um ein rezeptpflichtiges Verhütungsmittel wie die Antibabypille oder die Spirale, 
  • Sie haben das 22. Lebensjahr noch nicht vollendet und 
  • Ihnen liegt ein ärztliches Kassenrezept vor.

Weitere Details

Wird Ihnen ein empfängnisverhütendes Mittel zu therapeutischen Zwecken verschrieben, übernehmen wir auch die Kosten, wenn Sie älter als 22 Jahre sind.

Kosten für nicht rezeptpflichtige Notfallkontrazeptiva, die ärztlich verordnet wurden, werden ebenfalls übernommen.

Wichtig: Ab 18 Jahren müssen Sie die gesetzliche Zuzahlung in Höhe von zehn Prozent des Verkaufspreises, mindestens fünf Euro und höchstens zehn Euro leisten.