Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Viele von uns entscheiden sich schon in jungen Jahren, welchen Beruf sie gerne ausüben möchten. Doch im Laufe des Lebens verändern wir uns als Menschen, entwickeln neue Interessen und Bedürfnisse und bekommen so neue Vorstellungen davon, welchen Stellenwert der Job in unserem Leben einnehmen soll.

Kein Wunder also, dass viele irgendwann über eine berufliche Neuorientierung nachdenken. Denn wer dauerhaft unglücklich bei der Arbeit ist, riskiert seine Gesundheit. Früher oder später können die psychischen Belastungen nämlich zu körperlichen Symptomen, wie beispielsweise Kopf- oder Bauchschmerzen, führen. Bei manchen Menschen endet der Stress sogar in einem Burn-out.

Doch auch kontinuierliche Langeweile kann ebenso belastend werden wie eine andauernde Überforderung. Während das Gefühl der eigenen Unzufriedenheit meist einfacher zu benennen ist, ist eine andere Frage deutlich schwieriger zu beantworten: Was möchte ich wirklich machen?

Auf der Suche nach dem Sinn

Das Thema Purpose - also eine Arbeit mit Sinn zu finden - hat in den letzten Jahren einen großen Stellenwert gewonnen. Dabei gilt es, eine Tätigkeit zu finden, die sowohl zur Persönlichkeit, dem eigenen Werteverständnis, den Interessen als auch zu den individuellen Potenzialen passt. Diese zu erkennen ist allerdings für viele Menschen schon eine Herausforderung.

Tipps zur Potenzialentfaltung

Große Entscheidungen lassen sich schwerlich nach Feierabend oder am Wochenende treffen. Um wirklich in sich hineinfühlen und die eigenen Bedürfnisse erkennen zu können, braucht es Zeit und Abstand vom Alltag. Eine Auszeit wie ein längerer Urlaub kann da Wunder bewirken und den Raum für freies Denken öffnen. Wenig Ablenkung und ausgiebige Spaziergänge in der Natur sind ein guter Start, um anschließend Gedanken und neue Ideen zu Papier zu bringen.

Um auf diesem Weg zur Potenzialentfaltung Schritt für Schritt voranzukommen, hilft es, sich ganz konkrete Fragen zu stellen:

Was sind meine Stärken?

Was kann ich eigentlich besonders gut? Die eigenen Stärken zu reflektieren und aufzuschreiben, ist ein wichtiger erster Schritt, um den Blick für berufliche Möglichkeiten zu öffnen. Dabei sollten wirklich alle Talente notiert werden, auch wenn sie bisher nur im Privaten zum Einsatz gekommen sind.

Gute Leitfragen für das Brainstorming sind:

  • Was fällt mir besonders leicht?
  • Welches sind meine drei größten Talente?
  • Bei welchen Tätigkeiten vergesse ich Zeit und Raum?

Spannend ist es außerdem, Menschen aus dem engen Umfeld - beruflich wie privat - mit einzubeziehen und sie zu fragen, welche Stärken sie an einem schätzen und wann sie das Gefühl haben, dass wir ganz in unserem Element sind.

Was motiviert mich?

Ob persönliche Weiterentwicklung, gesellschaftlicher Wandel oder Status: Jeder Mensch hat andere Antreiber, die ihn aufblühen und engagiert arbeiten lassen. Sie zu kennen, hilft dabei, einen Beruf zu finden, der im Einklang mit unserem Wertesystem steht und sich somit harmonisch in unser Leben einfügt. Wer die Motivation hinter der eigenen Arbeit präzise benennen kann, erkennt schnell, ob sich ein Job gut anfühlt - oder eigentlich die falschen Bedürfnisse erfüllt.

Welche Bedürfnisse habe ich?

Je nach Lebensphase und Persönlichkeit muss unsere Arbeit unterschiedliche Wünsche erfüllen: Flexibilität bei den Arbeitszeiten, Sicherheit, mehr Zeit für die Familie oder genug Geld für große Reisen sind nur einige Beispiele dafür, wie individuell diese Ansprüche sind. Sich diese bewusst zu machen und mit möglichen Jobangeboten abzugleichen, kann bei der Entscheidungsfindung helfen. Die Frage "Entscheide ich gerade aus Wohlwollen oder aus Angst?" ist ein guter Sensor, der dabei hilft, eine persönliche Arbeitswelt mit Zukunft zu gestalten.

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Mehr Mut zum Handeln

Mutig neue Wege finden und Wünsche wahr werden lassen: Die Mentalstrategie WOOP macht Ihnen leicht, die nötigen Schritte zu gehen.

Vorbilder suchen - und analysieren

Der Weg zur beruflichen Erfüllung kann anstrengend und mit Zweifeln gesäumt sein. Um sich selbst ein klareres Bild der eigenen Wünsche zu schaffen und ihre Umsetzbarkeit zu prüfen, lohnt sich der Blick in die Welt: Wen kenne ich, der oder die gesund und zufrieden im Job ist - und was daran macht sie so glücklich? Wer macht vielleicht schon meinen Traumjob und welchen Weg ist dieser Mensch gegangen?

Hier genau hinzuschauen und sich von anderen inspirieren zu lassen, kann dabei helfen, das Bild von der eigenen beruflichen Zukunft zu schärfen und Selbstbewusstsein zu tanken, um mutig den ersten Schritt zu gehen.