Video: Die TK-Pfle­ge­ver­si­che­rung im Über­blick

Pflegeversicherung - die helfende Hand für Schwerkranke

Eben noch wohlauf, jetzt schon ein Pflegefall. Bittere Realität, nicht nur für ältere Menschen. Jeder von uns kann aufgrund von Krankheit oder durch einen Unfall betroffen sein. Wer sich dauerhaft nicht alleine versorgen kann, erhält Leistungen der Pflegeversicherung. Durch eine zusätzliche, private Pflegeversicherung schließen Sie mögliche Versorgungslücken.

Haushalt, Essen, Körperpflege, Bewegung. Schwerkranke Patienten sind auf Unterstützung durch professionelle Pflegekräfte eines ambulanten Pflegedienstes oder Angehörige angewiesen. Die Pflegeversicherung übernimmt die Pflegekosten für Menschen, die dauerhaft (voraussichtlich mindestens sechs Monate) Hilfe im Alltag brauchen. Krankenversicherte der Techniker sind bis auf wenige Ausnahmen auch Mitglied der Pflegeversicherung. Der Schutz ist gesetzlich vorgeschrieben und finanziert sich über festgelegte Beitragssätze. Einen Teil der Beiträge übernimmt gewöhnlich Ihr Arbeitgeber. Er zieht Ihren Anteil direkt vom Gehalt ab und überweist die Summe an Ihre Krankenkasse.

Aus dem Pflegebedarf ergibt sich der Pflegegrad

Jeder möchte im Fall der Fälle gut versorgt werden. Doch qualitativ hochwertige Pflege hat ihren Preis. Um den genauen Leistungsumfang zu ermitteln, stuft der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) die Patienten in einen von fünf Pflegegraden ein. Je höher der Pflegebedarf, desto höher der Pflegegrad.

Oft ist ein spezielles Pflegeheim der beste Ort für Pflegebedürftige. Viele Menschen werden auch zu Hause durch ihre Angehörigen versorgt. In diesem Fall bekommen sie von der TK ein Pflegegeld, mit dem sie private Pfleger entlohnen können. Kosten für Pflegeprofis - sogenannte Pflegesachleistungen - erstattet Ihnen die Pflegeversicherung ebenfalls.

Unsere Empfehlung: Sichern Sie sich zusätzlich ab, um Versorgungslücken bei der Pflege zu schließen. Unser Versicherungspartner Envivas bietet Ihnen eine attraktive private Pflegeversicherung an.