Neben der Einstufung in einen Pflegegrad muss eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein: Durch einen Umbau wird Ihre Pflege zu Hause überhaupt erst möglich, es wird vermieden, dass Sie und Ihre Pflegekräfte sich überfordern oder Sie gewinnen nur durch einen Umbau mehr Selbstständigkeit.

Weitere Details

Sie können einen Zuschuss zur Verbesserung des Wohnumfelds von bis zu 4.000 Euro zu bekommen. Dafür müssen Ihnen die Umbauten vom MDK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung) oder einer Fachpflegekraft - beispielsweise vom ambulanten Pflegedienst - vorgeschlagen worden sein.

Besprechen Sie am besten vor Beginn der Baumaßnahmen mit der TK-Pflegeversicherung, wie die Vorschläge umgesetzt werden können. Eine ärztliche Verordnung ist nicht notwendig.

Zusätzlich benötigt die TK-Pflegeversicherung einen Kostenvoranschlag für die geplanten Umbauarbeiten. Anschließend prüft sie, ob nicht ein anderer Kostenträger vorrangig zur Zahlung verpflichtet ist, etwa Ihre Unfall- oder Rentenversicherung. Sollte dies der Fall sein, informiert Sie die TK-Pflegeversicherung kurzfristig darüber, welcher Versicherungsträger zuständig ist.