Diese Ausschüsse sind ebenfalls alle ehrenamtlich besetzt. Eine intensive Vorarbeit ist nötig, um die beste Beschlussempfehlung im Sinne der Versicherten für die Sitzungen des Verwaltungsrats zu erarbeiten.

Hauptausschuss

Der Hauptausschuss bereitet die Sitzungen des Verwaltungsrats vor und überwacht die Ausführung seiner Beschlüsse. Er legt zum Beispiel die Rahmendaten fest, auf deren Basis der Haushalt kalkuliert wird, er regelt die Anstellungsbedingungen der Vorstände und entsperrt Haushaltsmittel.

Wenn es um Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung geht, um die Wahl des Vorstands oder die Entscheidung über die Geschäftsverteilung für den Vorstand, bereitet der Hauptausschuss die Beratungen und Beschlüsse des Verwaltungsrats vor. Das gilt zum Beispiel auch, wenn der Verfassungsteil der Satzung geändert werden soll oder sachverständige Prüfer zur Prüfung der Betriebs- oder Rechnungsführung bestellt werden sollen.

Wenn Reorganisationen im Unternehmen anstehen, ist es in der TK auch geübte Praxis, dass der Vorstand den Hauptausschuss über die Entwicklungen informiert.

Kim Nikolaj Japing, Uwe Klemens, Dominik Kruchen (Alternierender Vorsitzender), Dieter F. Märtens (Alternierender Vorsitzender), Udo Nicolay, Katrin Schöb, Dr. Anne Thomas und Gerard Wolny

Finanzausschuss

Der Finanzausschuss führt die vorbereitenden Arbeiten zur Feststellung der Haushaltspläne und zur Abnahme der Jahresrechnungen bei gleichzeitiger Entlastung des Vorstands durch. Darüber hinaus überwacht der Ausschuss die Finanzentwicklung, befasst sich mit finanziellen Auswirkungen von Gesetzesänderungen und bereitet auch finanzpolitische Empfehlungen und Beschlüsse vor.

Detlef Decho, Joachim Feldmann, Mirko Knappe, Bernhard Servos, Bernd Wegner (Alternierender Vorsitzender) und Gerard Wolny (Alternierender Vorsitzender)

Sozialpolitischer Ausschuss

Der Sozialpolitische Ausschuss bereitet Änderungen, Neufassungen und Ergänzungen der Satzung vor. Außerdem legt er dem Verwaltungsrat Empfehlungen für sozial- und gesundheitspolitische Beschlüsse vor. Er setzt sich auch dafür ein, dass neue Leistungen in die TK-Satzung aufgenommen werden und das Angebot der TK damit kontinuierlich und zeitgemäß im Interesse der Versicherten weiterentwickelt wird. In der laufenden Legislaturperiode waren das zum Beispiel die Einführung der Hebammen-Rufbereitschaftspauschale, Änderungen am Bonusprogramm oder die Kostenerstattung für die sportmedizinische Untersuchung und Beratung.

Helmut Fitzke (Alternierender Vorsitzender), Dr. Esther Freese, Michael Knittel, Heike Lange (Alternierende Vorsitzende), Petra Rahmann, Doris Unger

Widerspruchsauschüsse

Versicherte haben das Recht, Widerspruch gegen die Entscheidungen ihrer Krankenkasse einzulegen. Hierfür hat die TK insgesamt sieben Ausschüsse eingerichtet, die durch Mitglieder der Selbstverwaltung besetzt sind.

In diesen Ausschüssen werden die Widersprüche der Versicherten beraten und Entscheidungen der Kasse noch einmal überprüft.

Peter Duchene, Jörg Henschen, Petra Rahmann (Alternierende Vorsitzende) und Prof. Dr. Martin Spülbeck (Alternierender Vorsitzender)

Rosemie Bilz (Alternierende Vorsitzende), Daniel Simnowski-Bürkner (ohne Bild), Annette Stensitzky und Gregor Stobbe (Alternierender Vorsitzender)

Joachim Feldmann (Alternierender Vorsitzender), Claudia Goymann, Ralf Rahmann und Dieter Weißflog (Alternierender Vorsitzender)

Christian Eichhorn (ohne Bild), Friedrich Gosewinkel (Alternierender Vorsitzender), Hanns-Jürgen Redeker
(Alternierender Vorsitzender) und Johanna Vieweg

Uwe Bußmeier, Birgit Huster, Franz Neubrand (Alternierender Vorsitzender) und Rainer Struck (ohne Bild, Alternierender Vorsitzender)

Ulrike Dornbusch-Pleiser, Matthias Hirsch (ohne Bild, Alternierender Vorsitzender), Dr. Dieter Noack und Harald Wagner (Alternierender Vorsitzender)

Wilfried Grunau (Alternierender Vorsitzender), Michael Knittel, Carmen Pägelow und Alfred Thunig (Alternierender Vorsitzender)