Krankenhausbehandlung

Wenn Sie ins Krankenhaus müssen, stellt Ihr Arzt eine Einweisung aus, die sogenannte "Verordnung einer Krankenhausbehandlung". Informieren Sie sich über die Leistungen bei einer Krankenhausbehandlung und was dabei zu beachten ist.

 

Muss ich eine Zuzahlung leisten, wenn ich im Krankenhaus behandelt werde?

Ja, wenn Sie mindestens 18 Jahre alt sind und nicht von den gesetzlichen Zuzahlungen befreit sind, zahlen Sie je Kalendertag zehn Euro direkt an das Krankenhaus. Die Zuzahlung ist auf höchstens 28 Tage pro Kalenderjahr begrenzt.

 

Nicht zuzahlen müssen Sie:

  • Bei ambulanter, vor -, nach- und teilstationärer Krankenhausbehandlung
  • Wenn die Krankenhausbehandlung zulasten der gesetzlichen Unfallversicherung geht
  • Bei Schäden, die unter das Bundesversorgungsgesetz fallen, zum Beispiel bei den Folgen einer Wehrdienstbeschädigung
  • Bei stationärer Entbindung

Im Kalenderjahr brauchen Sie nur Zuzahlungen bis zu einer bestimmten Grenze zu leisten. Diese beträgt zwei Prozent Ihrer jährlichen Familien-Bruttoeinkünfte. Wenn Sie schwerwiegend chronisch krank sind, beträgt die Grenze ein Prozent.

 

Ihre persönliche Belastungsgrenze können Sie ganz einfach mit dem Zuzahlungsrechner selbst ermitteln.

 

Informieren Sie sich ausführlich über die Zuzahlungen und wie Sie sich davon befreien lassen können, unter folgendem Link:

Übernimmt die TK die Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer oder eine Chefarztbehandlung?

Nein, dafür darf die TK keine Kosten übernehmen. Solche Angebote gehören zu den Wahlleistungen, die Sie privat bezahlen.

 

Mit einer privaten Zusatzversicherung unseres Kooperationspartners, der Envivas Krankenversicherung AG, können Sie sich vor hohen eigenen Kosten schützen. Sie bietet verschiedene Tarife zu besonders günstigen Konditionen an.

Ich wohne in Berlin. Das Krankenhaus teilte mir mit, dass ich die Einweisung vor Aufnahme von Ihnen abstempeln lassen muss. Wie gehe ich weiter vor?

In Berlin und Brandenburg müssen Sie am Einweisungstag eine Kostenübernahmebestätigung vorlegen. Bitte beachten Sie, dass wir die Kostenzusage frühestens 14 Tage vor der Aufnahme ausstellen können.

 

Bitte senden Sie uns die Einweisung im Original zusammen mit dem voraussichtlichen Aufnahmetermins an:

 

Techniker Krankenkasse
Fachzentrum Krankenhaus
20907 Hamburg

 

Wenn es schnell gehen muss, können Sie uns natürlich auch ein Fax zusenden. Die Faxnummer lautet 040 - 46 06 61 50 91 Das Fax wird taggleich bearbeitet und an Sie zurückgefaxt.

 

Alternativ senden Sie uns eine E-Mail mit der eingescannten Einweisung an krankenhaus@tk.de. Bitte beachten Sie, dass eine E-Mail ähnlich wie eine Postkarte von jedem mitgelesen werden kann.

Wie finde ich ein geeignetes Krankenhaus?

In welches Krankenhaus Sie gehen, entscheiden Sie in Absprache mit Ihrem Arzt selbst. Voraussetzung ist, dass es sich um eine für die Behandlung geeignete Klinik handelt, die für die Behandlung von Versicherten gesetzlicher Krankenkassen zugelassen ist. Sie können natürlich auch ein anderes Vertragskrankenhaus wählen, selbst wenn es weiter entfernt ist. In diesem Fall sprechen Sie uns bitte vorher an.

 

Wenn Sie nach einem geeigneten Krankenhaus suchen möchten oder mehr über die Leistungen eines bestimmten Krankenhauses erfahren möchten, nutzen Sie einfach unseren kostenlosen TK-Klinikführer.

 

Mein Kind muss ins Krankenhaus. Ich werde mit meinem Kind aufgenommen und begleite es. Werden die Kosten für mich übernommen?

Der Arzt Ihres Kindes im Krankenhaus entscheidet, ob es medizinisch notwendig ist, dass Sie als Begleitperson Ihrem Kind zur Seite stehen. Ist dies der Fall, entstehen für Sie keine Kosten.

 

Wenn Sie weitere Kinder haben, stellt sich häufig die Frage nach der Betreuung, während Sie mit Ihrem erkrankten Kind in der Klinik sind. Die TK unterstützt Sie in dieser besonderen Situation und trägt die Kosten für eine Haushaltshilfe. Was dabei zu beachten ist, finden Sie beim Thema "Haushaltshilfe".

Ich werde mein Kind ins Krankenhaus begleiten. Ich werde unbezahlten Urlaub nehmen, erstatten Sie den Verdienstausfall?

Ja, in diesem Fall erstattet die TK Ihnen den Verdienstausfall teilweise oder sogar in voller Höhe. Eine Voraussetzung ist, dass der Krankenhausarzt Ihres Kindes entscheidet, dass eine Begleitperson medizinisch notwendig ist.

Ich soll ambulant operiert werden. Übernehmen Sie die Kosten und wie finde ich eine geeignete Praxis oder Klinik?

Sie können eine ambulante OP, zum Beispiel eine Augen-Operation, in einer Praxis oder Klinik durchführen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

Ich möchte mich über das Krankenhaus beschweren. An wen kann ich mich wenden?

Am einfachsten ist es, wenn Sie direkt an das Krankenhaus herantreten. In einigen Kliniken gibt es einen Patientenfürsprecher, der ehrenamtlich und krankenhausunabhängig tätig ist. Andere Krankenhäuser haben ein Beschwerdemanagement eingerichtet.

 

Wenn Sie vermuten, dass Sie falsch behandelt wurden können Sie weitere Informationen im Bereich "Behandlungsfehler" finden.