Sportmedizinische Untersuchung - besondere Hinweise für Nordrhein-Westfalen

Damit Anfänger oder Wiedereinsteiger sich nicht überfordern, bietet die TK Ihnen einen gründlichen sportmedizinischen Check für Individualsportler an.

Wo kann ich die Untersuchung durchführen?

Exklusive Partner der TK sind der Sportärztebund in Nordrhein, der Sportärztebund Westfalen-Lippe, das Zentrum für Sportmedizin in Münster, das Grönemeyer Institut für Mikrotherapie in Bochum sowie medicos.AufSchalke in Gelsenkirchen.

 

Dank dieses flächendeckenden Angebotes können Sie wohnortnah am sportmedizinischen Check-up teilnehmen.

 

Die Kooperationspartner der TK

Außerdem können Sie jeden Vertragsarzt mit der Zusatzbezeichnung "Sportmedizin" aufsuchen.

 

Um einen geeigneten Arzt zu finden, nutzen Sie einfach den TK-Ärzteführer. Dort geben Sie im Register "Zusatzbezeichnung" das Stichwort "Sportmedizin" ein.

Das erwartet Sie bei der sportmedizinischen Untersuchung

Bei der sportmedizinischen Untersuchung wird nicht nur Ihr Gesundheitszustand überprüft. Der Arzt berät Sie auch, welche Sportarten für Sie besonders geeignet sind und wie Sie am besten trainieren.

Die sportmedizinische Basisuntersuchung beinhaltet in der Regel:

  • Anamnese
  • Erhebung des Ganzkörperstatus
  • Ruhe-EKG
  • Abschließende Besprechung

Sofern zusätzliche Untersuchungen medizinisch erforderlich sind - zum Beispiel aufgrund besonderer Risikofaktoren -, kann eine erweiterte Untersuchung wahrgenommen werden. Hier erfolgen zusätzlich ein Belastungs-EKG, eine Lungenfunktionsprüfung und eine Laktatbestimmung.

 

Die sportmedizinische Untersuchung muss ein zugelassener Vertragsarzt mit Zusatzbezeichnung "Sportmedizin" durchführen.