Gesucht: Smarte Ideen für die Gesundheit

Die TK und das Handelsblatt fördern mit der Health-i Initiative auch 2017 wieder hervorragende Ideen und Innovationen für das Gesundheitswesen. Die besten Projekte werden am 16. November 2017 im Rahmen einer Gala mit dem Health-i Award prämiert. Bis 15. Juni konnten alle Interessierten ihre Ideen einreichen - nun wird gesichtet.

 

Health-i Award 2016

 

Mit der Health-i Initiative suchen und fördern wir die besten Talente in den Bereichen Gesundheit und Gesundheitswirtschaft, die vielversprechendsten Start-ups sowie die innovativsten Denker.

 

Inzwischen ist die diesjährige Bewerbungsfrist abgelaufen. Mehr als 180 Bewerbungen sind eingegangen und werden jetzt ausgewertet.

 

Das Health-i Board

Um Expertise und Erfahrung beizusteuern, gibt es den Think-Tank der Initiative: Das Health-i Board, das sich aus inspirierenden Persönlichkeiten zusammensetzt.

 

"Die Techniker" will innovative Denker entdecken und fördern

Dr. Jens Baas Vorstandsvorsitzender der Techniker KrankenkasseDr. Jens Baas Der TK-Vorstandvorsitzende Dr. Jens Baas: "Wir als TK wollen das Gesundheitswesen, ideenreiche Gründer und die digitale Szene enger zusammen bringen. Die Health-i Initiative ist ein Baustein davon. Denn e-Health kann dazu beitragen, eine patientenorientierte, leistungsfähige und bezahlbare Gesundheitsversorgung zu gestalten."

Mit Health-i wollen das Handelsblatt und die TK die Chancen Ihrer Projekte und Produkte im Markt in den Mittelpunkt stellen, gemeinsam mit Ihnen an Konzepten feilen und den Austausch mit den richtigen Partnern ermöglichen.

 

Die Gewinner des Health-i Award 2016

Favicon Kategorie Studenten

 

SpinDiag
Mit Dr. Marks Diagnoseplattform SpinDiag können Ärzte in weniger als 30 Minuten feststellen, ob ihre Patienten mit Krankheitserregern oder resistenten Bakterien infiziert sind.

 

Favicon Kategorie Start-ups

 

viomedo
Die Internetplattform www.viomedo.de verfolgt das Ziel, Patienten schon heute Zugang zu der Medizin von morgen zu geben und unterstützt forschende Pharmafirmen und wissenschaftliche Einrichtungen dabei, passende Patienten zu rekrutieren.

 

Favicon Kategorie Unternehmen

 

Schlafsensor SE 80 SleepExpert
Der kontaktfreie Sensor der Beurer GmbH ermittelt Vitalparameter und leitet daraus die Schlafphasen ab. Durch eine App erhalten die Nutzer eine ausführliche Darstellung des eigenen Schlafverhaltens.

 

 

Die weiteren Nominierten 2016

Favicon Studenten

 

Friedrich Lämmel

Lämmel entwickelte eine automatische Monitoring-App für Smartwatches, die mithilfe von Aktivitäten-, Schlaf- und Vitaldaten des Nutzers und komplexen Analyse-Algorithmen potentielle Gesundheitsrisiken erkennt.

 

Dr. Oliver Heinze

Dr. Oliver Heinze ist Erfinder von ICH.gesund ­– einem komplexen Patienteninformationssystem, das die Vermittlung von Daten zwischen Arzt und Patient erleichtert.

 

Favicon Start-ups

 

Neuronation

NeuroNation ist der führende Anbieter für Gehirnjogging in Europa. Das Start-up möchte die Gesellschaft für die Bedeutung geistiger Fitness sensibilisieren und ihre hohe Relevanz in den Fokus stellen.

 

mySugr

mySugr bietet einen app-basierten Diabetes-Service, um die täglichen Hürden im Therapie-Alltag zu minimieren. Durch automatisiertes Tracking übernimmt mySugr mühsame Diabetes-Aufgaben und liefert dem Diabetiker und dem Arzt das Datenfundament für eine funktionierende Therapie.

 

Favicon Unternehmen

 

Zebris Medical GmbH

balori® e-coordination training ist ein System für alle Altersgruppen zum multimedial gestützten Koordinations-, Balance- und Kräftigungstraining mit begleitender App.

 

Samedi GmbH

Das Termin- und Ressourcenplanungssystem von samedi® sendet automatisch Aufklärungsvideos an den Patienten, die die wichtigsten Informationen zur Behandlung enthalten und das Arztgespräch ergänzen. Dadurch soll das Risiko durch selbstrecherchierte Fehlinformationen sinken.

 

 

Persönlichkeit des Jahres 2016

Dr. Dr. Saskia BiskupDr. Dr. Saskia BiskupDr. Dr. Saskia Biskup wurde vom Health-i Board zur Persönlichkeit des Jahres gewählt. Die Humangenetikerin beschäftigt sich mit der Erforschung und Diagnostik von genetischen Erkrankungen und gründete 2009 zusammen mit ihrem Mann Dirk Biskup das Center for Genomics and Transcriptomics (CeGaT GmbH) sowie 2010 die Praxis für Humangenetik in Tübingen.