Die Haut ist für uns lebenswichtig und kann wie jedes andere Körperteil erkranken. Um das Verständnis verschiedener Hauterkrankungen und vor allem die Versorgung von ihnen Betroffener zu verbessern, unterstützt die TK ein Forschungsvorhaben des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) und der Universität Bremen zu unterschiedlichen Hauterkrankungen.

Hautkrebs

Mit rund 270.000 Neuerkrankungen pro Jahr ist Hautkrebs die häufigste Krebserkrankung in Deutschland. Bei jeder siebten Erkrankung handelt es sich dabei um das gefährliche maligne Melanom. In den vergangenen Jahren ist die Anzahl an Neuerkrankungen stark angestiegen. Zu spät erkannt, verläuft der schwarze Hautkrebs häufig tödlich. 

Im Haukrebsreport erläutern verschiedene Fachexperten, welche Arten von Hautkrebs vorkommen, wie diese verbreitet sind und welche Behandlungsmethoden es gibt.

Darüber hinaus liefert der Hautkrebsreport Hinweise zum richtigen Umgang mit der Sonne und der Auswahl geeigneter Schutzprodukte wie Bekleidung oder Sonnencreme.

Frühzeitig erkannt ist Hautkrebs gut behandelbar. Daher kommt der Früherkennung z. B. durch ein Haukrebsscreening eine wichtige Rolle zu. Welche digitalen Lösungen hier in der Zukunft Behandelnde und Erkrankte weiter unterstützen können, erfahren Sie im Hautkrebsreport.

Neurodermitis

Rote Flecken, trockene Haut, teils unerträglicher Juckreiz: das sind die typischen Anzeichen einer Neurodermitis. Rund jedes zehnte Kind in Deutschland unter 15 Jahren ist betroffen. Damit ist Neurodermitis eine der häufigsten chronischen Erkrankungen bei Kindern und kann deren Lebensqualität stark beeinträchtigen. Bei vielen Kindern verschwindet die Erkrankung mit den Jahren zum Glück wieder, doch rund drei Prozent der Erwachsenen leiden weiter darunter. 

Der Neurodermitisreport klärt über die Erkrankung und ihre äußerlichen sowie innerlichen Behandlungsmöglichkeiten auf. Verschiedene Fachexperten geben Tipps zum Umgang mit der Erkrankung und erläutern den Stellenwert einer guten Haupflege. 

Der Neurodermitisreport ist in einer Langfassung für Fachexperten erschienen

sowie in einem Ratgeberformat für Betroffene und Interessierte.

Psoriasis

Psoriasis, oder auch Schuppenflechte genannt, ist eine chronische Erkrankung die mit Entzündungen, Rötungen und starken Schuppungen der Haut einhergeht. Rund zwei Millionen Menschen sind in Deutschland von Psoriasis betroffen. Erkrankte leiden dabei nicht nur unter dem Juckreiz, dem Spannungsgefühl und den Schmerzen, sondern auch unter der Stigmatisierung die sie erfahren.  
Neben den Symptomen an der Haut weisen viele Betroffene auch weitere Erkrankungen wie z. B. an den Gelenken (Psoriasis-Arthritis), dem Herz-Kreislauf-System oder auch Depressionen und Adipositas auf.

Der Psoriasisreport erläutert die Hintergründe der Krankheit, erklärt die Therapiemöglichkeiten und zeigt auf, was Betroffene selbst tun können. 

Die Langfassung enthält zusätzlich weiterführende Statistiken und Graphiken rund um das Thema Psoriasis.   

  • die Langfassung des Psoriasisreports steht in Kürze auch hier zum herunterladen bereit.