Insgesamt wurden Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen (im folgenden Wirkstoffe) in 123 Fachlosen bezuschlagt.

Im Wesentlichen handelt es sich um die Wiederausschreibung von Generika 2016-02. Zusätzlich haben wir elf neue Fachlose aufgenommen. Zehn Fachlose, zu denen bereits Rabattverträge im Rahmen des Zulassungsverfahrens (Open-House) der TK bestehen (Azithromycin flüssig, Ciclopirox Creme, Ciclopirox Lösung, Dutasterid, Ramipril+Amlodipin, Tiotropium fest HPI, Tobramycin, Travoprost, Efavirenz+Emtricitabin+Tenofovirdisoproxil, Tadalafil). Ein Fachlos (Paricalcitol parenteral) haben wir ohne vorherigen Rabattvertrag neu aufgenommen.

Nachstehend finden Sie Informationen, die Sie bei der Versorgung von TK-Versicherten unterstützen sollen.

Welche neuen Generika-Rabattverträge hat die TK ab dem 1. März 2019?

Welche Auswirkungen hat die Substitutionsausschlussliste auf die Rabattverträge?

Für alle Wirkstoffe, die auf der Ausschlussliste stehen, gilt: Ab sofort ist nur noch dann die Abgabe von Rabattarzneimitteln möglich, wenn diese konkret verordnet wurden. 

Welche Arzneimittel sind bei der TK Rabattarzneimittel?

Bitte beachten Sie, dass die TK neben den exklusiven Verträgen zu Generika auch nicht exklusive Verträge übergangsweise nach Patentablauf und für Patentgeschützte-Präparate abgeschlossen hat. Mehr Details können Sie der folgenden Komplettübersicht der Arzneimittel-Rabattverträge entnehmen.

Dürfen Arzneimittel außerhalb der TK-Rabattverträge verordnet werden?

Sie sind in Ihrer Verordnungsentscheidung auch weiterhin frei. Wenn ein Präparatewechsel aus medizinischen Gründen nicht geeignet ist, kreuzen Sie das Aut-Idem-Feld an. So verhindern Sie den Austausch gegen ein anderes Arzneimittel in der Apotheke.

Welche Vorteile habe ich als Arzt von den TK-Rabattverträgen?

Bei der Verordnung eines TK-Rabattarzneimittels profitieren Sie automatisch von der TK-Preisgarantie.

Was ist die TK-Preisgarantie?

Die TK rechnet den Ärzten nur den Preis des in Wirkstärke und Packungsgröße günstigsten vergleichbaren auf dem Markt verfügbaren Arzneimittels an. Die Preisermittlung erfolgt tagesaktuell und unabhängig vom Listenpreis. Das Budget des Arztes wird so in der Wirtschaftlichkeitsprüfung entlastet.

Diese Regelung gilt, wenn Sie als Arzt direkt ein TK-Rabattarzneimittel verordnen oder wenn Sie einen Aut-Idem-Austausch durch den Apotheker zulassen. In diesem Fall ist der Apotheker verpflichtet, ein Rabattvertragsarzneimittel abzugeben.

Welches Infomaterial stellt die TK für die Beratung der Kunden zur Verfügung?

Sie haben weitere Fragen?

Dann rufen Sie unsere Experten unter der in Deutschland gebührenfreien Servicenummer gern an:

Tel. 040 - 46 06-62 01 50 (Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr, Freitag von 8 bis 16 Uhr)

Die Hotline von Ärzten für Apotheker im TK-ÄrzteZentrum erreichen Sie unter:

040 - 46 06 61 91 00