Sie selbst müssen dafür nichts tun. Nimmt Ihr Arzt  bereits am elektronischen Verfahren zur Übermittlung der Arbeitsunfähigkeitsdaten an die Krankenkassen (eAU-Verfahren) teil, wird er die Krankschreibung digital an uns übermitteln. Ab spätestens 1. Januar 2022 senden dann alle Vertragsärzte die eAU an uns.