Ja. Sie können Sie die Daten selbst lesen und nachvollziehen, das ist bei der alleinigen Speicherung auf der Gesundheitskarte nicht möglich. Außerdem ist nicht jeder Notfall mit einer Bewusstlosigkeit verbunden, so dass Sie selbst den Zugriff auf Ihre Notfalldaten in der Gesundheitsakte erlauben können.

Weitere Details

Ab 2022 haben Sie die Möglichkeit, Personen Ihres Vertrauens als Vertreter einzurichten. Diese können dann auch auf die Notfalldaten in Ihrer mehrfach verschlüsselten Akte zugreifen.