Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Zubereitungszeit: 40 Minuten 
Kochzeit: 10 Minuten 

Zutaten für 4 Portionen:

  • 250 Gramm Rotkohl
  • 1 Chicorée
  • 1 Mango (500 Gramm)
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 Bund Koriander
  • 3 Zweige Minze
  • 1 Handvoll Pekannüsse

Für das Dressing:

  • 1 Limette (für den Abrieb)
  • 3 Esslöffel Saft von der Limette
  • 2 Esslöffel Ahornsirup
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel Senf
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Für den Tofu:

  • 300 Gramm Tofu
  • 100 Milliliter Kokosdrink
  • 3 Esslöffel Reismehl
  • 4-5 Esslöffel Kokosflocken
  • Öl zum Braten
  • 4 Holzspieße

Zubereitung

  1. Zunächst das Gemüse und die Kräuter waschen und trocknen. Den Rotkohl in feine Streifen schneiden. Den Chicorée halbieren und den Strunk herausschneiden. Anschließend in dünne Streifen schneiden und beiseitelegen.
  2. Die Mango vom Kern schneiden und das Fruchtfleisch in kleine Stücke teilen. Dann die Frühlingszwiebeln in schmale Ringe oder dünne Streifen schneiden. Die gewaschenen Kräuter zerzupfen und alles in einer Schüssel vermengen.  
  3. Für das Dressing die Schale der Limette fein abreiben und drei Esslöffel Saft auspressen. Mit den übrigen Zutaten (Ahornsirup, Olivenöl, Senf, Salz, Pfeffer) verrühren und den Salat mit dem Dressing vermengen. Die Pekannüsse grob hacken und über den Salat streuen. 
  4. Den Tofu und kleine Würfel teilen. Danach die Würfel in Reismehl wenden, anschließend durch den Kokosdrink ziehen und dann in den Kokosflocken wenden. Das Öl erhitzen, die panierten Tofuwürfel darin goldbraun braten und zum Servieren auf die Holzspieße stecken.
  5. Den Salat mit den Tofuspießen servieren.
Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Vegane Haupt­speise

Gesund und deftig: vegane Wirsingpäckchen mit Maronen-Grünkern-Füllung und Pilzsoße als weihnachtliches Hauptgericht.

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Veganes Dessert

Für diese Nachspeise ist immer noch Platz: Orangen-Zimt-Sorbet als fruchtig-frischer Abschluss nach einem deftigen Festessen.