Die Digitalisierung im Gesundheitswesen ist in vollem Gange. Dabei sind die Unterschiede im digitalen Angebot der Versicherer zum Teil gewaltig, so die Fachleute von "CHIP": Ein Drittel der gesetzlichen Kassen stellt ihren Versicherten im Onlineportal bislang kein digitales Postfach für die vertrauliche Kommunikation zur Verfügung. TK-Versicherte hingegen haben in der Online-Filiale "MeineTK" ein digitales Postfach und können auch viele Dinge bequem über die TK-App erledigen, zum Beispiel ihre elektronische Patientenakte verwalten.

Starke Leistungen, die überzeugen

Der Kassenvergleich analysierte neben dem App-Angebot auch die digitalen Gesundheitsangebote der gesetzlichen Krankenkassen.

In die Bewertung flossen folgende Punkte mit ein:

  • Onlineportal mit digitalem Postfach
  • Up- und Download von Dokumenten
  • App-Angebote
  • Online-Terminservice
  • Ärztehotline
  • Medizinischer Video-Chat oder -Call
  • Bonusprogramme
  • Elektronische Patientenakte
  • Digitale Coachings

So wurde der Testsieger für digitalen Service ermittelt

Das unabhängige Technik- und Verbraucherportal "CHIP" hat in einer Befragung insgesamt 22 gesetzliche und acht private Krankenkassen zu ihrem digitalen Leistungsangebot befragt und die Daten miteinander verglichen. Auf Basis dieser Analyse wurde ein Ranking erstellt.

Hinweis

Alle Details zum Kassenvergleich "Digitaler Service" können Sie in der Ausgabe 9/2021 von "CHIP" und auf folgender Webseite nachlesen: