Welche Pille ist die richtige für mich?

Bei der Entscheidung, welche Pille die Richtige ist, muss man eine Menge Faktoren berücksichtigen: Gab es in der Familie schon einmal Vorfälle von Thrombosen oder Blutgerinnungsstörungen? Leidest Du unter bestimmten Erkrankungen, Akne oder Beschwerden während der Menstruation? Dein Arzt oder Deine Ärztin ist dabei die wichtigste Ansprechperson und findet mit Dir gemeinsam heraus, welches Präparat für Dich am besten geeignet ist.

 

Wenn Du darüber nachdenkst, die Pille zu nehmen, sollte am Anfang immer die Überlegung stehen, ob Du regelmäßig Geschlechtsverkehr hast und daher verhüten möchtest. Die Pille schützt sehr zuverlässig vor einer ungewollten Schwangerschaft. Bei regelmäßiger Einnahme der Pille wird maximal eine von hundert Frauen ungewollt schwanger. Doch die Pille greift auch in Deinen Hormonhaushalt ein, daher solltest Du Dich gut informieren, was die Pille in Deinem Körper bewirkt und welche Nebenwirkungen auftreten können.

  

 

Fünf Fragen an Deinen Arzt

Das solltest Du mit Deinem Arzt oder Deiner Ärztin besprechen, wenn Du Dir die Pille verschreiben lassen möchtest:

  1. Welches Präparat empfehlen Sie mir? Verordnen Sie dieses Präparat häufig und welche Rückmeldungen bekommen Sie von den Frauen, die diese Pille einnehmen?

  2. Welches Gestagen enthält diese Pille? Ist das eine Pille der zweiten Generation?

  3. Was ist Ihnen über die Verträglichkeit dieses Präparates bekannt, vor allem im Hinblick auf die Thrombosehäufigkeit?

  4. Woran erkenne ich eine mögliche Thrombose, auf welche Anzeichen soll ich achten?

  5. Gibt es für dieses Präparat auch eine preisgünstigere Alternative?

Quelle: Universität Bremen

 

Alternative Verhütungsmittel

 

Weitere Artikel aus "Weitere Infos"