Haushaltshilfe - so unterstützt Sie die TK

Auch bei der Haushaltshilfe bietet die TK mehr als andere gesetzliche Krankenkassen. Davon profitieren Familien mit kleinen Kindern genauso wie Singles oder Eltern größerer Kinder.

 

Welche Voraussetzungen gibt es?

Sie versorgen Kinder zu Hause, die noch keine 14 Jahre alt sind oder ein behindertes Kind, das Hilfe benötigt. Es lebt niemand in Ihrem Haushalt, der für Sie einspringen kann. Dann erhalten Sie eine Hilfe für zu Hause, wenn Sie

  • ins Krankenhaus müssen.

  • an einer ambulanten oder stationären Vorsorge- oder Reha-Maßnahme teilnehmen.

  • häusliche Krankenpflege erhalten.

  • Ihr weiteres - TK-versichertes Kind zum Arzt oder ins Krankenhaus begleiten müssen.

Wie beantrage ich Haushaltshilfe?

Wichtig: Sie müssen Haushaltshilfe unbedingt vorher beantragen. Ihr Arzt gibt an, warum und in welchem Umfang Sie Unterstützung benötigen. Die Bescheinigung senden Sie bitte im Original an:

 

Techniker Krankenkasse

20908 Hamburg

Kann ich mich von Zuzahlungen befreien lassen?

Pro Kalenderjahr müssen Sie nur Zuzahlungen bis zu Ihrer individuellen Belastungsgrenze leisten. Diese beträgt zwei Prozent Ihrer jährlichen Familienbruttoeinnahmen. Bei schwerwiegend chronisch Kranken liegt die Grenze bei nur einem Prozent.

 

Lesen Sie mehr unter dem Thema "Zuzahlung".

Wie hoch ist die Zuzahlung?

Sie beträgt für jeden Tag, an dem Sie die Haushaltshilfe nutzen, zehn Prozent der täglichen Kosten. Mindestens fallen fünf Euro, höchstens zehn Euro an.

Benötigen Sie die Haushaltshilfe wegen Beschwerden in der Schwangerschaft oder direkt nach der Geburt, müssen Sie nichts zuzahlen.

Was ist Haushaltshilfe?

Wenn Sie so krank sind, dass Sie Ihren Haushalt vorübergehend nicht weiterführen können, hilft Ihnen die TK. Ob es um Kinderbetreuung geht, Einkaufen, Kochen oder den Wohnungsputz - wenn niemand sonst in Ihrem Haushalt lebt, der diese Aufgaben übernehmen kann, unterstützen wir Sie und sorgen für eine kompetente Haushaltshilfe.

Kann meine Familie die Haushaltshilfe erbringen? Was bekommen Verwandte erstattet?

Auch wenn Verwandte oder Verschwägerte bis zum zweiten Grad - zum Beispiel Eltern, Geschwister oder Schwager/Schwägerinnen - Ihnen im Haushalt helfen, kann Sie die TK unterstützen. Wir erstatten den Verdienstausfall und die Fahrkosten: für maximal zwei Monate und bis zu dem Betrag, den wir für eine Vertragskraft bezahlt hätten.

 

Wichtiger Hinweis: Wenn Ihre Haushaltshilfe unbezahlten Urlaub genommen hat, kann dies zu einer Unterbrechung in der Sozialversicherung führen. Eventuell muss sich Ihre Hilfe dann selbst um ihre Versicherung kümmern und für diese dann auch Beiträge zahlen.

Muss ich etwas dazu bezahlen?

Sie sind 18 Jahre oder älter? Dann fallen für Sie Zuzahlungen an.

 

Ausnahmen: Nehmen Sie eine Haushaltshilfe wegen Schwangerschaftsbeschwerden oder direkt nach der Geburt in Anspruch, müssen Sie nichts dazu bezahlen.

Unter welchen Voraussetzungen kann ich die Haushaltshilfe selbst organisieren?

Dies ist zum Beispiel möglich,

  • wenn es vor Ort nicht möglich ist, die Haushaltshilfe durch eine Vertragsorganisation zu organisieren, oder

  • wenn ein triftiger Grund vorliegt, eine Vertragsorganisation nicht in Anspruch zu nehmen.

Wir beteiligen uns in solchen Fällen in angemessener Höhe an den Kosten. Dabei gibt es allerdings regionale Unterschiede.

 

Wichtiger Hinweis: Stellen Sie bitte erst den Antrag bei uns, bevor Sie einen Auftrag erteilen. Wenn Sie Unterlagen einreichen, benötigen wir immer die Originale.

Habe ich nach einer Krankenhausbehandlung oder Operation Anspruch auf Haushaltshilfe?

Auch bei schweren Erkrankungen, insbesondere nach einem Krankenhausaufenthalt, einer ambulanten Operation oder nach einer ambulanten Krankenhausbehandlung unterstützen wir Sie. Ist Ihnen die Weiterführung des Haushalts danach nicht möglich und kann niemand den Haushalt versorgen, übernimmt die TK die Kosten für eine Haushaltshilfe.

Wie läuft die Haushaltshilfe durch eine Organisation ab?

Wir arbeiten mit vielen Organisationen zusammen, die Haushaltshilfen beschäftigen. Dazu gehören beispielsweise Träger der freien Wohlfahrtspflege, private Unternehmen oder Sozialstationen der Gemeinden.

 

Die Haushaltshilfe kommt zu Ihnen nach Hause und rechnet die Kosten dafür direkt mit der TK ab. Sie leisten nur Ihre Zuzahlung an die TK und müssen sich sonst um keine weiteren finanziellen Details kümmern.

Gibt es im Fall einer Schwangerschaft und Entbindung besondere Regelungen?

Bei Schwangerschaftsbeschwerden, die über das übliche Maß hinausgehen, beteiligen wir uns in begründeten Fällen ebenfalls an den Kosten einer Haushaltshilfe. Das gilt auch für die Zeit nach der Entbindung.

 

Die Voraussetzung: Sie oder eine andere im Haushalt lebende Person können den Haushalt nicht weiterführen. Die Leistung ist unabhängig davon, ob bereits ein Kind in Ihrem Haushalt lebt oder nicht.

Ich habe kein Kind zu versorgen. Habe ich trotzdem Anspruch auf Haushaltshilfe?

Auch dann können Sie von dieser Leistung profitieren. Und zwar, wenn Sie so krank sind, dass Sie Ihren Haushalt vorübergehend nicht versorgen können und niemand im Haushalt diese Aufgabe übernehmen kann. In diesem Falle übernehmen wir die Kosten für eine Haushaltshilfe für die Dauer von maximal 4 Wochen.

Wer hilft mir bei Fragen?

Rufen Sie unser TK-ServiceTeam unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 - 285 85 85 (gebührenfrei innerhalb Deutschlands) an. Sie erreichen uns an 365 Tagen rund um die Uhr und helfen Ihnen gerne weiter.