Die stärksten wirtschaftlichen Beziehungen pflegt Australien mit Ländern aus dem asiatisch-pazifischen Raum sowie mit den USA. Aber auch die europäischen Wurzeln sind vielerorts zu erkennen - so betreiben mehrere hundert deutsche Unternehmen heute in "Down Under" Geschäftsstellen. Sie tragen nach Auskunft des Auswärtigen Amts zu mehr als 100.000 Arbeitsplätzen bei. Bei jungen Menschen ist das Working-Holiday-Programm beliebt.

Einreisebedingungen

Für Staatsbürger aller Staaten gilt: Wer geschäftlich oder privat nach Australien einreisen möchte, benötigt ein Visum bereits vor Antritt der Reise.

Für kurzfristige Aufenthalte steht Staatsbürgern der EU das Visum-Antragsverfahren eVisitor zur Verfügung. Reisende beantragen das Visum über ein elektronisches Formular und erhalten per E-Mail eine Bestätigung, die an Grenzübergängen und Einreiseschaltern gespeichert ist. Mit dem Besuchervisum dürfen sich EU-Bürger in einem Zeitraum von einem Jahr höchstens drei Monate in Australien aufhalten. Für einen längeren Aufenthalt und für die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit werden Arbeitsvisa abhängig von der Qualifikation erteilt.

Der Visa-Finder erleichtert Reisenden die Suche nach dem passenden Visum-Antrag. Weitere Informationen erhalten Australien-Reisende bei der australischen Botschaft in Deutschland.

Sozialversicherung

Was ist für Beschäftigte bei Entsendungen in der Kranken- und Rentenversicherung zu beachten? Die Broschüre "Arbeiten in Australien" der Deutschen Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland (DVKA) informiert ausführlich über alle Fragen der Sozialversicherung.