Den Antrag zur Electronic Travel Authorisation (eTA) stellen Reisende auf der Webseite der kanadischen Regierung. Im Antragsformular sind neben Personal- und Passdaten auch Informationen zur Reise anzugeben. Nach Angaben des Auswärtigen Amtes erhalten Antragsteller im Regelfall innerhalb weniger Minuten eine elektronische Bestätigung.

Für touristische oder geschäftliche Aufenthalte von bis zu sechs Monaten ist die Einreise für deutsche Staatsbürger visumsfrei. Allerdings: Im Rahmen einer visumfreien Einreise ist eine entgeltliche Tätigkeit bei einem in Kanada ansässigen Unternehmen verboten. Die Bezahlung muss dann von einer ausländischen Quelle stammen. Wer also Mitarbeiter zur Arbeitsaufnahme nach Kanada schickt, muss in vielen Fällen die Visumpflicht beachten.

Sozialversicherung

Sie planen den Auslandseinsatz eines Mitarbeiters? Um zu prüfen, ob unter Umständen weiterhin deutsches Sozialversicherungsrecht gilt, sollten Sie im Vorfeld der Entsendung einen entsprechenden Fragebogen ausfüllen. Das für das jeweilige Land maßgebliche Dokument können Sie auf der Website der Deutschen Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland (DVKA) herunterladen. Dort erhalten Sie weitere wichtige länderspezifische Informationen zur Sozialversicherung.

Den ausgefüllten Bogen senden Sie an die zuständige Stelle - bei gesetzlich Versicherten ist dies die Krankenversicherung, bei der die Person versichert ist.