Visavorschriften

Visumfreie Anreise

Deutschland gehört zu den 38 Staaten, deren Bürger visumfrei im Rahmen des Visa Waiver Programs in die USA reisen dürfen. Bedingung: Sie halten sich höchstens 90 Tage dort auf und kommen als Tourist oder aus geschäftlichen Gründen.

Voraussetzung für visumfreies Reisen ist eine im Vorfeld genehmigte elektronische Anmeldung (ESTA). Das Bewerbungsformular finden Sie auf der Internetseite des Department of Homeland Security. Reisende müssen einen elektronischen Reisepass (ePass) besitzen, um die vereinfachte Einreiseerlaubnis über das ESTA-Verfahren zu erhalten. Außerdem gelten Beschränkungen für jene, die nach dem 1. März 2011 die Länder Syrien, Irak, Iran, Sudan, Libyen, Jemen oder Somalia bereist haben.

Nicht-Einwanderungsvisum

Dieses Visum benötigen all jene, die nicht visumfrei einreisen können. Es erlaubt die Anreise bis zum Beamten des Department of Homeland Security.

Einwanderungsvisum für den dauerhaften Aufenthalt

Um ein Einwanderungsvisum für den dauerhaften Aufenthalt in den USA zu erhalten, gibt es verschiedene Wege: Die Einwanderung über die Familie oder einen Arbeitgeber (Einwanderungsvisapetition ist bei der U.S. Citizenship and Immigration Services (USCIS) einzureichen), das Verlobtenvisum (Fiancé(e) Visa), das Visum für Rückkehrer oder die Green-Card-Lotterie. Weitere Informationen zur Teilnahme und den Voraussetzungen sind auf der Webseite der DV-Lotterie zu finden.

Hinweis
Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Entwicklung der Einreisebestimmungen in den Medien und in den Reise- und Sicherheitshinweisen zu verfolgen, da sich hier Änderungen ergeben können.

Sozialversicherung

Sie planen den Auslandseinsatz eines Mitarbeiters? Um zu prüfen, ob unter Umständen weiterhin deutsches Sozialversicherungsrecht gilt, sollten Sie im Vorfeld der Entsendung einen entsprechenden Fragebogen ausfüllen. Das für das jeweilige Land maßgebliche Dokument können Sie auf der Webseite der "Deutschen Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland" (DVKA) herunterladen. Dort erhalten Sie weitere wichtige länderspezifische Informationen zur Sozialversicherung.

Den ausgefüllten Bogen senden Sie an die zuständige Stelle - bei gesetzlich Versicherten ist dies die Krankenversicherung, bei der die Person versichert ist.

Ansprechpartner und Links

Neben offiziellen Ansprechpartnern bieten zahllose Internetportale Informationen über die USA und liefern Tipps rund um den US-Aufenthalt. Die Web-Adressen offizieller US-Seiten enden immer mit .gov. Eine Auswahl offizieller deutscher und US-amerikanischer Seiten:

  • Auswärtiges Amt: Die Reise- und Sicherheitshinweise  sollten US-Reisende aus Deutschland auch unterwegs stets im Blick behalten.
  • Diplomatische Vertretungen der USA in Deutschland: Sie stellen in Berlin, Frankfurt und München Nicht-Einwanderungsvisa aus. Wer dort vorspricht, sollte vorher unbedingt auf der Internetseite die Liste der verbotenen Gegenstände nachlesen. Weder Mobiltelefone noch USB-Sticks oder Codeschlüssel dürfen mit in die Botschaft genommen werden.
  • Kontakt und Infos via Facebook: Die US-Botschaft U.S. Embassy Berlin informiert in Deutschland über aktuelle Geschehnisse via Facebook.
  • Business-Visa-Center: Das Business Visa Center stellt in den USA ansässigen Firmen Informationen über das Visaantragsverfahren für Geschäftsreisen in die USA mit Besuchervisa zur Verfügung. Die Webseite erklärt das Verfahren für Firmen, die Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner in die USA einladen möchten.
  • Deutsche Vertretungen in den USA: Die Seite germany.info ist eine gemeinsame Publikation des Pressereferats der Deutschen Botschaft Washington, des Deutschlandzentrums und der acht deutschen Generalkonsulate in den USA.
  • Die US-Botschaft hat das Unternehmen CGI Stanley autorisiert, Visainformationen und Antragsdienste anzubieten, die auch in deutscher Sprache zur Verfügung stehen.

Wichtige Begriffe

Wer eine Reise in die USA plant, kommt an folgenden Begriffen nicht vorbei:

APIS

Fluggesellschaften sind bei Flügen in die USA gesetzlich zur Übermittlung von Daten an die US-Behörde über das "Advance Passenger Information System" (APIS) verpflichtet. Hauptsächlich handelt es sich dabei um die Adresse des Fluggastes während des US-Aufenthalts. Bei Online-Buchungen können diese Daten oft bereits mit angegeben werden.

Visa Waiver Program

Deutschland gehört zu den 38 Staaten, deren Bürger visumfrei in die USA reisen dürfen. Bedingung: Sie halten sich höchstens 90 Tage dort auf und kommen als Tourist oder aus geschäftlichen Gründen. Voraussetzung für visumfreies Reisen ist eine im Vorfeld genehmigte elektronische Anmeldung (ESTA).

ESTA-Verfahren

Ein elektronisches Reisegenehmigungssystem, das Bedingung ist für die Einreise im Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program).

Department of Homeland Security (DHS)

Das Heimatschutzministerium ist zuständig für den Schutz der amerikanischen Bevölkerung vor Bedrohungen - unter anderem durch Terroristen. Es wurde in Folge der Anschläge vom 11. September 2001 gegründet.

U.S. Customs and Border Protection (CBP)

Die Zoll- und Grenzschutzbehörde der Vereinigten Staaten ist eine der größten Behörden des Department of Homeland Security (DHS).

Diversity Visa Lottery (DV-Lotterie)

Seit 1990 verlost die US-Regierung jedes Jahr zigtausende Einwanderungsvisa. Die Teilnahme an der Greencard-Lotterie ist kostenfrei, allerdings gibt es Voraussetzungen, die Bewerber erfüllen müssen.

Global Entry

Damit ist ein vereinfachtes Prüfungsverfahren gemeint, das Reisenden bei der Einreise eine automatisierte Pass- und Sicherheitsüberprüfung an speziellen Kiosken an Flughäfen ermöglicht. Die Schlange vor dem Immigration Office kann man damit umgehen. Wer Global Entry nutzen will, braucht einen biometrischen Reisepass (ePass), mit dem er im Vorfeld persönlich beim Service Point der Bundespolizei vorsprechen muss. Erst nach einem persönlichen Vorstellungstermin erfolgen die Registrierung und die damit einhergehende Freischaltung zur Nutzung der Global Entry-Kioske in den USA. Weitere Informationen erteilt die Bundespolizei an den Flughäfen.

Secure Flight

Meldepflicht für alle Flugreisenden in die USA. Passagiere müssen vor Abflug zusätzliche Daten über sich eingeben, die den Grenzkontrolleuren der Transportation Security Administration (TSA) übermittelt werden. Die Secure Flight Datenerfassung ist zusätzlich zu den bisherigen Einreiseverfahren APIS und ESTA erforderlich und wird im Rahmen der Flugbuchung durch die jeweilige Fluggesellschaft organisiert. 

U.S. Citizenship and Immigration Services (USCIS)

Regierungsbehörde, bei der Einwanderungsvisa und Greencard-Anträge eingereicht werden. Auf der Internetseite werden außerdem alle Fragen rund um die Einwanderung beantwortet.