Arbeitgeber sollten sich vor der Ausreise bei der Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) in Berlin über die aktuellen Einreiseerfordernisse informieren. Es gibt außerdem eine Reihe von Reise- und Sicherheitsinformationen, die es auch von Ausländern zu beachten gilt, insbesondere während des Fastenmonats Ramadan.

Sozialversicherung

Zwischen Deutschland und den VAE besteht kein Sozialversicherungsabkommen. Bei Entsendungen können deutsche Rechtsvorschriften weiterhin gelten, wenn die Bedingungen der Ausstrahlung erfüllt sind. Die zu entsendende Person ist bei der Techniker versichert? Dann füllen Sie zur Prüfung einfach das TK-Formular für Staaten ohne bilaterales Abkommen aus und senden es an uns. Alternativ laden Sie den entsprechenden Antrag von der Webseite der Deutschen Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland (DVKA) herunter und senden ihn ausgefüllt an den zuständigen Sozialversicherungsträger. Bei eiligen Entsendungen können Sie den Fax-Service der Techniker nutzen.

Auch wenn deutsches Recht weiter gilt, ist es möglich, dass zusätzlich im Beschäftigungsstaat Sozialversicherungsbeiträge zu entrichten sind. Gilt deutsches Recht nicht, zum Beispiel weil die Bedingungen der Ausstrahlung nicht erfüllt sind, kann eine zusätzliche Absicherung in Deutschland sinnvoll sein, beispielsweise über eine freiwillige Weiterversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung oder über Anwartschaftsversicherungen .

Alles Wichtige zu Entsendungen erhalten Sie im TK-Service Ausland sowie bei der DVKA.

Medizinische Versorgung

Wer geschäftlich in die Vereinigten Arabischen Emirate reist und Medikamente einnehmen muss, kann bei der Einreise Probleme bekommen. Denn bestimmte Medikamente dürfen nicht ohne ärztliche Verschreibung eingeführt werden. Lesen Sie mehr dazu in unserem Artikel " VAE: Hinweise zur Einfuhr von Medikamenten ".