Der Gesetzgeber hat für die Bezuschussung von Gesundheitskursen Qualitätsanforderungen festgelegt. Die Krankenkassen sind gesetzlich verpflichtet, die Kursanbieter, insbesondere deren Qualifikation, Leistungsnachweise und Trainermanuale, zu überprüfen.

Erfüllt ein Kursangebot alle Qualitätskriterien, kann es bezuschusst und entsprechend zertifiziert werden. Die Prüfung übernimmt die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP).

Kursangebote im Überblick

Beispiele für Präventionskurse:

  • Bewegung: Aquafitness, Fitnesskurse, Herz-Kreislauf-Training, Rückenschule, Pilates, Wirbelsäulengymnastik
  • Ernährung: ausgewogene Ernährung, Gewichtsabnahme
  • Stressbewältigung & Entspannung: Autogenes Training, Burnout-Prävention, Hatha Yoga, MBSR-Achtsamkeitstraining, Progressive Muskelentspannung, Qigong, Tai Chi
  • Suchtprävention: Programme zum Rauch-Stopp

Mehr zu den einzelnen Kursinhalten finden Sie in unserer Übersicht auf tk.de.

Anmeldung, Teilnahme & Kostenerstattung

Ihre Mitarbeiter möchten an Gesundheitskursen teilnehmen? Wir haben alle wichtigen Informationen auf tk.de für Sie zusammengefasst.

Den richtigen Kurs finden

Hier können Sie Kurse in der Nähe Ihres Unternehmens nach Postleitzahl, Ort, Stichwort oder Anbieter suchen.