Diabetes-Management für "Sonstige Leistungserbringer" *

Die Techniker Krankenkasse, die hkk und die HEK - Hanseatische Krankenkasse - kooperieren im Rahmen einer Vertragspartnerschaft und beabsichtigen einen Vertrag nach § 127 Abs. 1 SGB V über die Versorgung mit Produkten der Produktgruppen 03 und 21 zu schließen. 

Die TK ist alleiniger Ansprechpartner und bevollmächtigt alle Rechtsgeschäfte, -erklärungen und -handlungen, die zur Durchführung und zum Abschluss von Verträgen nach § 127 Abs. 1 SGB V erforderlich sind, vorzunehmen, abzugeben und entgegenzunehmen. 

Der bestehende Vertrag läuft zum 30. April 2022 aus. Sie können ab sofort dem neuen Vertrag beitreten. Nutzen Sie hierfür diesen Link . Beachten Sie bitte, dass Sie Ihren Beitritt jeder Kasse einzeln mitteilen müssen.

Hinweis: Sicherheitsprodukte (Stechhilfen, Lanzetten aus den Produktgruppen 03 und 21) sind nicht Bestandteil dieser Vereinbarung. 

* Dieser Vertrag gilt nicht für Apotheken. Diabetes-Management-Produkte, die über Apotheken bezogen werden sollen, sind vertraglich in dem DAV-Vertrag geregelt. 

Orthopädische Schuhe

Die Techniker Krankenkasse (TK) und die BARMER beabsichtigen, Verträge nach § 127 Abs. 1 SGB V über die Versorgung der Versicherten der BARMER, TK und HEK mit Hilfsmitteln der Orthopädietechnik/Orthopädieschuhtechnik (PG 31 Schuhe) abzuschließen.

Die Techniker Krankenkasse ist in diesem Rahmen Ansprechpartner und bevollmächtigt, alle Rechtsgeschäfte, -erklärungen und -handlungen für die HEK, die zur Durchführung zum Abschluss von Verträgen nach § 127 Abs. 1 SGB V erforderlich sind, vorzunehmen, abzugeben und entgegenzunehmen.

Die Verträge umfassen die Lieferung von:

  • 310301 orthopädischer Maßschuh
  • 310303 Therapieschuhen, konfektioniert
  • 310304 orthopädische Zurichtungen am konfektionierten Schuh
  • 310305 Änderungen/Instandsetzungen am orthopädischen Maßschuh
  • 310307 Diabetesadaptierte Fußbettungen
  • 310308 Spezialschuhe bei diabetischem Fußsyndrom
  • 3199 ohne speziellen Anwendungsort/Zusätze

sowie alle damit im Zusammenhang stehenden Dienstleistungen.

Die ersten Verträge sind geschlossen worden. Sie können diesen beitreten. Es handelt sich um die Verträge mit dem Innungsverband für Orthopädie-Schuhtechnik Nordrhein-Westfalen, der Sanitätshaus Aktuell AG sowie der RSR Reha-Service-Ring GmbH , die zum 1. Februar 2022 geschlossen wurden. Der Vertrag gilt auch für die Innung für Orthopädieschuhtechnik Land Brandenburg und Innung für Orthopädie-Schuhtechnik Braunschweig-Lüneburg-Stade. 

Mit weiteren Marktteilnehmern werden die Verträge noch weiter verhandelt.

Nach Abschluss der Vertragsgestaltung besteht die Möglichkeit eines Beitritts. Die Möglichkeit ein Angebot einzureichen besteht für Sie jederzeit.