Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Entspannen Sie sich mit einer Gedankenreise durch den Körper und spüren Sie den Empfindungen in Ihrem Körperinneren nach. Oder lassen Sie sich von Ihrer Fantasie an Ihren schönsten Urlaubsort versetzen. Auf diesen Seiten finden Sie die Anleitungen dazu. 

Konzentrieren Sie sich auf Ihre Wahrnehmung. Auf das, was gerade ist, was Sie fühlen, hören oder sehen. Zum Beispiel darauf, wie Ihr Atem ein- und ausströmt.

Tun Sie das eine längere Zeit ohne einen äußeren Druck und ohne etwas Besonderes tun zu wollen, entspannen Sie sich automatisch. Wahrnehmungsübungen wie die Gedankenreise durch den Körper nutzen dieses Phänomen, das auch in der Meditation grundlegend ist.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Beispiele für eine Gedankenreise durch den Körper und für zwei Fantasiereisen. Stellen Sie sich vor, Sie würden diese Anleitungen sich selbst langsam und ruhig vorlesen. Oder bitten Sie jemand anderen, Ihnen die Anleitung vorzulesen. Sie können sie auch auf Ihr Smartphone aufnehmen. Die vorgelesenen oder frei erzählten Szenen helfen Ihnen, sich auf Ihre Wahrnehmung oder Ihre inneren Bilder auszurichten.

Fantasie mit allen Sinnen

Fantasiereisen gehören zur Technik der "nach innen geschauten Bilder". Solche Verfahren nennt man auch Imaginationstechniken oder Vorstellungsübungen. Dabei tauchen Sie mithilfe Ihrer Phantasie zum Beispiel in eine entspannte Situation in einem Urlaub ein. Zum Beispiel stellen Sie sich vor, wie Sie an einem warmen Sommertag am Strand im Schatten einer Palme liegen.

Oder Sie versetzen sich innerlich an einen Ort, den Sie lieben und den Sie mit Entspannung verbinden, und lassen ihn mit allen Sinnen zur inneren Realität werden.

Wirkung

Neben der entspannenden Wirkung verbessern Vorstellungsübungen Ihre Vorstellungskraft und steigern die Konzentration. Wenden Sie diese Techniken häufiger an, können Sie die Bilder mit dem Gefühl der Entspannung verknüpfen. Nach einiger Übung reicht dann der Gedanke an das Fantasiebild oder die Erinnerung an die Wahrnehmung, um dieses Gefühl hervorzurufen. 

Vorbereitungen

Suchen Sie sich für die Vorstellungsübungen einen ruhigen Ort. Sie setzen oder legen sich locker und bequem hin, schließen die Augen, atmen ein paar Mal ruhig ein und aus und nehmen wahr, wie sich Ihr Körper anfühlt, an welchen Stellen er den Boden berührt. Sie nehmen wahr, wie Ihr Atem ein- und ausströmt, und entspannen sich. Lassen Sie sich dabei viel Zeit, Ihre Empfindungen wahrzunehmen.

Bei psychischen Störungen sollten Sie Fantasiereisen und Wahrnehmungsübungen nur unter fachkundiger Anleitung machen.