Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Die TK-Doc- App steht kostenlos im Apple App Store oder im Google Play Store zum Download bereit. Aktiviert wird sie mit der TK- Versichertennummer, dem Geburtsdatum und einem selbstgewählten Passwort.

Diese Services bietet die App

Medizinische Beratung durch das TK-ÄrzteZentrum

Der erste Impuls bei Kopfschmerzen, Unwohlsein oder anderen Beschwerden: Das Internet weiß immer Rat! Also schnell die Suchmaschine geöffnet und die Symptome eingetippt. Diese Idee hat aber meist ein böses Nachspiel. Wer lang genug sucht, für den hat Dr. Google oft eine schockierende Prognose. Kein Wunder, denn im Netz sind unqualifizierte Fehldiagnosen quasi unausweichlich.

Wer dagegen die App TK-Doc auf seinem Smartphone installiert hat, kann mit dem TK-ÄrzteZentrum  jederzeit persönlich in Kontakt treten und erhält Ratschläge und Gesundheitstipps - ohne dafür das Bett verlassen zu müssen. Das funktioniert auf vier Wegen: Entweder wird das Anliegen mit einem der Mediziner per Text-Chat, per Video-Chat, per E-Mail oder telefonisch besprochen. Fast wie ein richtiger Praxis-Besuch fühlt es sich an, wenn man den Arzt per Video-Chat kontaktiert. Denn das Gespräch wird dabei "Face to Face" geführt. Text- und Video-Chat stehen von Montag bis Freitag zwischen 7 und 21 Uhr zur Verfügung. Das TK-Ärztezentrum ist über die weiteren Kommunikationskanäle 24/7 erreichbar. 

Der Clou: Über die App lassen sich sogar Fotos oder Dokumente versenden. Beispielsweise Röntgenbilder oder Aufnahmen von Medikamenten, die man regelmäßig einnimmt. Das ermöglicht es den Ärzten, sich ein besseres Bild von der Situation zu machen. Was die Datensicherheit betrifft, ist die Nutzung der App bedenkenlos möglich: Die Daten werden verschlüsselt an das TK-ÄrzteZentrum übertragen und auf den dortigen Servern gespeichert. Nur die Mediziner, die der ärztlichen Schweigepflicht unterliegen, haben Zugriff auf die Inhalte.

Echte Fernbehandlung 

Neben der allgemeinen medizinischen Beratung bietet die TK-Doc App mit der TK-OnlineSprechstunde eine volldigitalisierte Fernbehandlung. Zu aktuell acht Indikationen wie grippale Infekte oder Rückenschmerzen können Sie sich per Videotelefonie behandeln lassen. Neben Diagnosestellung und Therapieempfehlung beinhaltet die TK-OnlineSprechstunde auch das mögliche Ausstellen einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung im Fall einer leichten Erkrankung der oberen Atemwege.

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

TK-Service

TK-OnlineSprechstunde - Fernbehandlung für TK-Versicherte

Laborwertchecker - Seine Laborwerte selber prüfen

Wurde bei Ihnen eine Blut- oder Urinanalyse gemacht und Sie haben Fragen zu einzelnen Werten? Mit dem Laborwertchecker können Sie bequem in der App prüfen, ob Ihre Werte zu hoch oder zu niedrig sind. Passend zu Alter und Geschlecht erfahren sie beispielsweise welche Erkrankungen hinter abweichenden Werten stecken können, welche anderen Laborwerte in diesem Zusammenhang noch wichtig sind und mit welchen Maßnahmen die Werte wieder in den Normalbereich gebracht werden können.

Die Datenbank des Laborwertcheckers wurde von den Medizinerinnen und Medizinern des TK-ÄrzteZentrums erstellt und enthält Informationen zu über 120 verschiedenen Werten wie beispielsweise Cholesterin, Folsäure oder Testosteron. Eventuell fehlende Werte können über die TK-Doc-App gemeldet werden und werden dann nach entsprechender Prüfung in die Datenbank aufgenommen.

Schluss mit dem Zettelkram: Das eRezept 

Mit dem eRezept Deutschland gibt es eine digitale Variante des klassischen Papierrezepts. Der teilnehmende Arzt stellt das eRezept in der Praxis vor Ort aus. Von dort aus gelangt es in die TK-Doc App, wo es in Form eines QR-Codes abgerufen und an teilnehmende Apotheken weitergegeben werden kann. Der Apotheker stellt das Arzneimittel zur Abholung bereit oder verschickt es per Boten. Schluss mit unnötigen Wegen und erhöhtem Infektionsrisiko!

Hinweis: Das Projekt eRezept Deutschland endet am 31. Dezember 2021. Alle bis dahin ausgestellten eRezepte können nur bis zu diesem Datum in den teilnehmenden Apotheken eingelöst werden.

Da wir Ihnen auch in Zukunft die Möglichkeit anbieten wollen, über die TK-Doc-App eRezepte einzulösen, wird die Funktionalität derzeit überarbeitet. Das neue Update stellen wir Ihnen schnellstmöglich zur Verfügung.

Kein Ersatz für den Besuch beim niedergelassenen Arzt

Natürlich kann die digitale Auskunft über TK-Doc einen echten Besuch beim Arzt nicht ersetzen. Gerade wenn Sie Beschwerden für längere Zeit ans Bett fesseln oder sie den Alltag dominieren, sollten Sie lieber einen niedergelassenen Arzt aufsuchen. Die App eignet sich vor allem für allgemeine Einschätzungen zu häufigen Beschwerden wie grippalen Infekten oder Rückenschmerzen sowie zu den Themen Arzneien und Nebenwirkungen. Bitte beachten Sie an dieser Stelle die Hinweise zur Nutzung des TK-ÄrzteZentrums .

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Vorteile Ihrer Mitglie­d­­schaft

Hier finden Sie auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Informationen zu unseren Leistungen.